Verhalten / Attitude

Die persönliche Einstellung und das richtige Verhalten im Teamchat während eines Spiels ist eine wichtige Grundlage um zu gewinnen. Insbesondere zwei Fehler werden von Spielern immer wieder gemacht:

  1. Flamen
    Aus dem Englischen übersetzt bedeutet das „aufflammen“. Konkret geht es darum Teammitglieder zu exzessiv auf Fehler hinzuweisen oder bei schlecht gelaufenen Aktionen bestimmten Spielern die Schuld zu geben. Umgangssprachlich könnte man „Flamen“ mit „Rumheulen“ übersetzen.
  2.  

  3. Ragen
    Quasi als noch schlimmere Variante zum „sich Beschweren“ gibt es das „Abwüten“. Wenn jemand Raged, dann hat das nur noch wenig mit dem aktuellen Spielgeschehen zu tun und zielt meistens nur darauf ab die eigene Wut im Chat zu entladen. Meistens beinhalten Rage Chat Nachrichten auch Beleidigungen.


 

Hier einige wundervoll unterhaltsame Beispiele wie vorbildliches Ragen aussehen kann.
Viel Spaß beim reinziehen!


 
Warum ist es schlecht bestimmten Mitspielern während des laufenden Matches im Chat die Schuld zuzuweisen oder auch mal seine Wut auszudrücken?

  • Man stört die Konzentration der Mitspieler
    Wer lange Nachrichten im Chat schreibt oder liest, ist abgelenkt und nimmt für diese Momente nichts anderes wahr was auf der Karte passiert. Insbesondere die Mapawareness (Blick auf die Minimap um das Gesamtgeschehen im Auge zu behalten) geht in solchen Momenten komplett abhanden. Lange Nachrichten im Chat zu schreiben nur um sich zu beschweren oder seine Wut auszudrücken erzeugt also bei den Mitspielern eine zu hohe Ablenkung. Daher sollte man es unterlassen zu flamen oder zu ragen.

    TIPP: Mitspieler die anfangen zu ragen oder zu flamen sollte man sofort muten! In der Regel überwiegt der Anteil der Ablenkung den solche Spieler erzeugen deutlich die sinnvollen Beiträge im Teamchat.
  •  

  • Man bringt andere zum tilten
    Der Begriff tilt kommt aus dem Englischen und bedeutet wörtlich übersetzt neigen/kippen. Geprägt wurde der Begriff in den 60 Jahren mit Flipperautomaten die einen Mechanismus beinhalteten der das regelwidrige kippen und schütteln des Flippers bestrafte, der sogenannte Tilt Schalter. Wenn man den tilt auslöste, dann wurden die Flipperhebel deaktiviert und die Kugel rollte unweigerlich ins Aus. Ergebnis -> man hat verloren. Ähnlich ist der Effekt auch beim Gaming, wenn man tiltet, dann ist man so unkonzentriert und emotional überspannt, dass man fast automatisch dadurch verliert. Viele Spieler, besonders in den unteren Liegen lassen sich durch Flamen und Ragen äußerst leicht provozieren und tilten dann. Wie man es vermeidet zu tilten oder was man tun sollte wenn man merkt, dass man gerade dabei ist könnt Ihr hier nachlesen.

Oftmals ist es schwer wenn eine Runde nicht gut läuft Disziplin im Chat zu bewahren und diese Fehler nicht zu begehen. Um dem entgegenzuwirken muss man sich um ein gutes „Mindset“ (Geisteseinstellung) vor einem Match bemühen. Damit ist gemeint, dass man nicht schon gestresst oder bereits wütend wegen anderen Sachen ein Match starten sollte. Wenn man z.B. gestresst von der Arbeit kommt, dann sollte man sich erst einmal kurz Zeit zur Entspannung nehmen und erst dann wenn man merkt wieder im Gleichgewicht zu sein das Spiel starten.

Weiterführende Informationen wie man sich ein perfektes Mindset schafft findet Ihr in unserem Premium Bereich!