Aatrox - Guide & Build

Primäre Rolle: Kämpfer

Champion Kurzbeschreibung:

,,Die Klinge der Düsteren“ ertönt, wenn Aatrox im Munde des Fußvolkes ist. Nach seinem recht neuen Rework ist Aatrox präsenter denn je. In jedem zweiten Game ist dieses dämonische Krieger-Etwas zu sehen und verbreitet Angst und Schrecken. Ganz klassisch wird er auf der oberen Linie gespielt. Nach dem komplett-Rework (Grafik wie auch Fähigkeiten überarbeitet) war er eine ganze Zeit lang als Multitalent unterwegs. D.h, man hat ihn nicht nur auf Top spielen können, sondern auch in der Mitte und speziell effektiv im Dschungel. Riot Games war damit eine Zeit lang zufrieden, jedoch hat man ihn später durch spezifische nerfs und buffs für die Top und Mitte eingeschränkt. Heute ist er nach wie vor ein starker Champion, der gerne von oben heraus das Spiel dominieren kann. Durch seine neuen Skills erhielt er viele mechanische Elemente, die ihn schön abwechslungsreich machen. Um mit Aatrox carrien zu wollen, müsst ihr einige Dinge hinsichtlich auf Spielweise und Ähnliches beachten. Ihr wollt mehr wissen? Dann seid ihr hier genau richtig! Viel Spaß!!

Beschwörer Zauber:

Blitz
Teleportation

Primäre Runen:

Präzision
Eroberer
Triumph
Legende: Blutdurst
Gnadenstoss

Sekundäre Runen:

Entschlossenheit
Knochen Panzerung
Frische

Runenwerte:

offense
offense
Defense Armor

Start Gegenstände:

Dorans Schild
Heiltrank

Erste Einkäufe:

Phage
Laufstiefel
Kontroll-Auge

Haupt Items:

Ninja-Tabi
Schwarzes Beil
Tanz des Todes
Steraks Pegel
Schutzengel
Geistessicht

Alternative Items:

Schlund von Malmortius
Randuins Omen
Merkurs Schuhe

Item Build Beschreibung:

Mit Aatrox wollen wir Schaden machen und aber auch gleichzeitig tanky sein, damit wir nicht direkt umfallen. Die oben aufgelisteten Items sind perfekt für Champions wie Aatrox. Wir haben nicht unbedingt den stärksten 100-0 burst Champion vor uns liegen, jedoch machen wir erstaunlich guten Schaden auf längere Zeit gesehen. Deswegen sind Gegenstände wie das schwarze Beil und Tanz des Todes unerlässlich. Diese Gegenstände bieten uns genau das was wir wollen: Schaden overtime und gleichzeitig tun wir etwas für unsere defensiven Werte. Mit den Schuhen muss man situationsbedingt schauen und gucken, was das gegnerische Team für Champions gepickt hat. Items wie Steraks und Schutzengel sind ebenso perfekt Gegenstände, weil diese eben das Gleiche leisten, wie zuvor beschrieben. Speziell fürs Lategame ist diese Build optimal, weil ihr in Kombination mit eurer ulti fast problemlos in die gegnerische Masse laufen könnt und soviel aushaltet, dass ihr im besten Fall sogar lebend rauskommt (natürlich mit ein paar Kratzer hier und da).


Fähigkeiten

 
Passive: TODESBRINGER

Gelegentlich verursacht Aatrox‘ nächster normaler Angriff zusätzlichen normalen Schaden und heilt ihn abhängig vom maximalen Leben des Ziels.

 
Q: DIE KLINGE DER DÜSTEREN

Aatrox schwingt sein Großschwert und verursacht normalen Schaden. Er kann bis zu dreimal zuschlagen und jeder Schlag hat einen anderen Wirkungsbereich.

 
W: INFERNALISCHE KETTEN

Aatrox schlägt auf den Boden und verursacht Schaden am ersten getroffenen Gegner. Champions und große Monster müssen den Einschlagsbereich schnell verlassen oder werden wieder in die Mitte gezogen und erleiden erneut Schaden.

 
E: DÜSTERSPRUNG

Aatrox heilt sich passiv, indem er gegnerischen Champions Schaden zufügt. Bei Aktivierung springt er in eine Richtung.

Aatrox entfesselt seine dämonische Form, wodurch er gegnerische Vasallen in der Nähe in Furcht versetzt und sich sein Angriffsschaden, seine Heilung sowie sein Lauftempo erhöhen. Wenn er an einem Kill beteiligt ist, wird dieser Effekt verlängert.

 
R: WELTENVERNICHTER

Aatrox entfesselt seine dämonische Form, wodurch er gegnerische Vasallen in der Nähe in Furcht versetzt und sich sein Angriffsschaden, seine Heilung sowie sein Lauftempo erhöhen. Wenn er an einem Kill beteiligt ist, wird dieser Effekt verlängert.

Skill Reihenfolge


Q
1
4
5
7
9
W
3
14
15
17
18
E
2
8
10
12
13
R
6
11
16

Die Skill Reihenfolge ist eigentlich klar. Für die Lanedominanz brauchen wir Schaden, um Druck auszubauen und gleichzeitig wollen wir so einfach wie möglich Gold generieren durch Vasallentötungen. Die Q-Fähigkeit ist für diesen Job Ideal. Der Grundschaden der Q ist optimal und bietet ein gutes Werkzeug für das Überleben wenn nicht sogar Dominieren der Lane. Daher unsers Prio Numero Uno!

Als nächstes kommt unsere E Fähigkeit. Diese bietet einen guten Wert an Lebensraub durch die Passive. Ebenso erhalten wir dadurch einen kleinen Sprung (eng.: Dash), der uns sowohl beim Farmen als auch beim Engagen und Disengagen behilflich sein wird. Daher als zweites zu maximieren.

Als Letztes haben wir unsere W, die uns einen kleinen CC gibt. Dieser ist nicht zu unterschätzen und verhilft hin und wieder mal für den einen oder anderen Skill. Speziell im späteren Verlauf des Spiels, also im Lategame, wird er immer wichtiger.

Gameplay und Laning

Laning Phase:

Die Laning Phase ist eigentlich gar kein Hexenwerk. Im Prinzip wollt ihr versuchen auf das Matchup zu achten. Die obere Linie ist eine sehr Matchup-lastige Position. Seid ihr im Nachteil und befürchtet, dass ihr die Lane im 1 gegen 1 verliert, solltet ihr nicht viel riskieren und lieber auf euren Jungler warten und ein 2v1 Szenario einleiten. Bis dahin solltet ihr auf jeden Fall sicher farmen und nicht zu low HP werden. Hier gilt die Regel: Manchmal ist weniger mehr! Solltet ihr jedoch am längeren Hebel sitzen, könnt ihr die Minionwave rein pushen, den Gegner unter seinem Turm unter Druck  setzen, wenn er für die Minions geht. Mit eurer Q und eurem E Dash habt ihr perfekte Mittel dafür euren Gegner maximal zu nerven und unter Druck zu setzen. Passt allerdings auf den gegnerischen Jungler auf, sodass ihr nicht als leichte Beute verendet. Sollte die gegnerische Lane sich überschätzen, könnt ihr ihn mit einer sauberen Kombination, die aus W-Q-E-Q besteht, bestrafen und im besten Fall das Benutzen eines oder mehrerer Beschwörerzauber vom Gegner erzwingen. Wenns optimal läuft, habt ihr vielleicht sogar Gold generiert, in dem ihr euren Gegner in den Schwarz-Weiß-Modus befördert habt.

Midgame:

Nach dem die ersten Türme gefallen sind, begebt ihr euch auf eine der äußeren Linien und setzt das Gold generieren weiter. Farmt gut aber auch sicher, da man in diesem Zeitraum am meisten gegankt wird. Hier herrscht immer der größte Chaos. Versucht die Ruhe zu bewahren und analysiert die Karte. Benutzt unbedingt euren Teleport, wenn ein Teamfight ausbricht und kreiert damit im besten Fall eine Überzahl Situation. Aktiviert eure Ultimative Fähigkeit und schaltet Schlüsselfiguren im gegnerischen Team aus. Meistens ist das die Mitte oder der ADC. Geht aber nicht zu weiter rein, sodass euer Team folgen kann. Konzentriert euch weiterhin mit eurem Team auf Objectives wie Drachen und Türme und baut eure Vorteil aus. In dieser Phase geht es für euch hauptsächlich ums Gold generieren. Roamen könnt ihr ebenfalls, wenn ihr eine sehr gut Chance seht, einen aggressiven Gegner zu bestrafen!

Lategame:

Im Lategame seid ihr nun gefragt. Eure Aufgabe ist es so viel Schaden wie nur möglich auszuteilen und gleichzeitig einzustecken. Meistens bildet ihr mit dem Jungler die Frontline und müsst daher aufpassen nicht zu früh rein zu gehen und sinnlos zu sterben. Achtet auf euer Team und geht möglichst geschlossen als Team an Problem ran. Verschafft euch Sicht um den Baron Pit herum und bestraft Face-Checkende Gegner. Mit eurer Kombination aus Fähigkeiten ist es nicht allzu schwer einen Gegner fast schon alleine auszuschalten. Testet eure Limits und bekommt ein Gespür dafür, was der Champion ab welchem Zeitpunkt kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.