Darius - Guide & Build

Primäre Rolle: Kämpfer | Sekundäre Rolle: Tank

Champion Kurzbeschreibung:

Darius ist für jeden Toplane Main bis Platin ein Must-Pick zum Climben. Selbst wenn ihr mal offrole seid ist Darius mit die beste Wahl, die ihr für Toplane treffen könnt.

Er zeichnet sich über seine Dominanz in der Lane aus und ist in den richtigen Händen auch im späteren Spielverlauf eine Gefahr für das gesamte Gegner Team. Als Bruiser kann er genauso gut austeilen wie einstecken und stellt für das eigene Team eine Frontline dar, die sowohl zum Fokussieren der gegnerischen Tanks als auch zum Bursten unaufmerksamer Carries geeignet ist.

Zu keinem Zeitpunkt im Spiel darf man ihn unterschätzen, da er stets eine Gefahr darstellt und das Spiel mit seinen Ult-Resets an sich reißen kann.

Beschwörer Zauber:

Blitz

Primäre Runen:

Präzision
Eroberer
Triumph

Sekundäre Runen:

Entschlossenheit
Knochen Panzerung
unflinching

Runenwerte:

offence attack speed
offense
Defense Armor

Start Gegenstände:

Dorans Schild
Heiltrank
Getarntes Auge

Erste Einkäufe:

Axt der Herdgebundenen
Stiefel
Kontroll-Auge

Haupt Items:

Beschichtete Stahlkappen
Schikane
Steraks Pegel
Panzer des toten Mannes
Dornenpanzer
Steinpanzer des Wasserspeiers
Getarntes Auge

Alternative Items:

Geistessicht
Naturgewalt
Schwarzes Beil
Tanz des Todes
Randuins Omen
Merkurs Schuhe

Item Build Beschreibung:

Abhängig vom Matchup wählt ihr Euren Startgegenstand. Gegen Fernkämpfer und Champions, die euch wiederholt in kurze Scharmützel verwickeln wollen (wie z.B. Wukong) startet ihr mit dem Dorans Schild für den zusätzlichen Sustain. Spielt ihr gegen Nahkämpfer, die ihr in der Lane dominieren könnt, dann empfiehlt es sich mit Dorans Klinge zu starten, um mit dem zusätzlichen Angriffsschaden euren Gegner im 1v1 zu besiegen.

Da Darius auf sein Lauftempo angewiesen ist, um an seine Gegner heranzukommen, empfiehlt es sich, früh im Spiel ausgebaute Schuhe zu kaufen. Gegen Gegner, die physischen Schaden verursachen holt ihr euch die Beschichteten Stahlkappen, gegen Gegner mit magischem Schaden Merkurs Schuhe. Als mythischen Gegenstand kauft ihr die Schikane, welche euch eine Aktive verleiht, mit der ihr einen kleinen Dash ausführen könnt, der zusätzlich getroffene Gegner verlangsamt und Flächenschaden verursacht. Dadurch könnt ihr die Distanz zu euren Gegnern einfacher überwinden und besser an ihnen dranbleiben, wenn sie zu entkommen versuchen.

Anschließend holt ihr euch Steraks Pegel, welcher euch sowohl zusätzliches Schadenspotenzial als auch Überlebensfähigkeit dank der beiden Passiven bietet. Mit diesen beiden Gegenständen habt Ihr Euren Core-Build beisammen und habt einen starken Powerspike, wodurch Ihr für das Midgame gut aufgestellt seid.

Ab dem dritten Gegenstand solltet ihr in den meisten Spielen Tank-Items kaufen, die euer Durchhaltevermögen in Teamfights erhöhen. Der Panzer des toten Mannes ist dabei besonders attraktiv, da er euch nochmal zusätzliches Lauftempo gibt. Gegen Teamcomps mit viel physischem Schaden bieten sich außerdem Dornenpanzer (Anti-Heal) und Randuins Omen (Anti-Crit) an. Gegen Teamcomps mit viel magischem Schaden könnt ihr euch Geistessicht (Heal-Amp) oder die Naturgewalt (noch mehr Lauftempo) holen. Wenn euer eigenes Team bereits sehr tanky aufgestellt ist, könnt ihr euch mit dem Schwarzen Beil oder dem Tanz des Todes zusätzlichen Schaden besorgen. Als letztes Item bietet sich meist der Steinpanzer des Wasserspeiers an, mit dessen Schild-Aktiven ihr im Teamfight eine große Menge Schaden negieren könnt.


Fähigkeiten

 
Passive: Blutung

Darius zielt seine Angriffe strategisch genau und fügt getroffenen Nicht-Strukturen Blutungen zu. Dieser Effekt wirkt bis zu 5-mal kumultativ und fügt 5 Sekunden 13 – 30 (abhängig vom LvL) + 30% Bonus AD physischen Schaden zu. Wenn ein gegnerischer Champion die maximale Anzahl an Blutungen erlitten hat oder durch Noxianische Guillotine (R) getötet wurde, erhält Darius für 5 Sekunden „Noxianische Macht“, die seinen Schaden stark vergrößert.

Noxianische Macht: Darius erhält 30 – 230 (abhängig von der Stufe) zusätzlichen Angriffs schaden und fügt jedem Gegner sofort 5 Steigerungen von seiner Blutung zu.

 
Q: Dezimieren

Kosten: 30 / 35 / 40 / 45 / 50 Mana
Reichweite: 425
Abklingzeit: 9 / 8 / 7 / 6 / 5

Darius holt Schwung und schwingt seine Axt in einem weiten Kreis. Von der Klinge getroffene Gegner erleiden mehr Schaden als Gegner, die vom Schaft getroffen werden. Darius heilt sich abhängig von den gegnerischen Champions, die von der Klinge getroffen werden.

Nach kurzer Verzögerung schwingt Darius seine Axt um sich selbst und trifft Gegner in ihrem Weg. Von der Axtklinge getroffene Gegner erleiden 50/80/110/140/170 (+100/110/120/130/140% zusätzlicher Angriffsschaden) normalen Schaden. Vom Schaft getroffene Gegner erleiden 35 % Schaden (erzeugt keine „Blutungen“). Darius heilt sich in Höhe von 15 – 45 % seines fehlenden Lebens (abhängig von der anzahl getroffener gegnerischen Champions). An vom Schaft getroffenen Gegnern kann Darius sich nicht Heilen und fügt Ihnen damit auch keine Blutung zu.

 
W: Verkrüppelnder Schlag

Kosten: 40 Mana
Reichweite: 25 zusätzliche Reichweite
Abklingzeit: 7 / 6,5 / 6 / 5,5 / 5

Darius‘ nächster Angriff trifft die lebenswichtige Arterie eines Gegners. Während dieser blutet, ist sein Lauftempo verlangsamt.

Darius‘ nächster normaler Angriff verursacht 40/45/50/55/60 % seiner ad als zusätzlichen normalen Schaden und verlangsamt das Ziel 1 Sekunde(n) lang um 90 %. Falls er das Ziel tötet, werden die Manakosten und 50 % der Abklingzeit von „Verkrüppelnder Schlag“ zurückerstattet.

 
E: Ergreifen
Kosten: 70 / 60 / 50 /40 / 30 Mana
Reichweite: 535
Abklingzeit: 24 / 21 / 18 / 15 / 12

Darius schärft seine Axt, wodurch sein normaler Schaden passiv einen Prozentsatz der Rüstung seines Ziels ignoriert. Wird die Fähigkeit aktiviert, schleudert Darius seinen Axthaken nach seinen Gegnern und zieht sie zu sich heran.

Passiv: Darius erhält 15/20/25/30/35 % Rüstungsdurchdringung.
Aktiv: Zieht alle Gegner vor Darius heran und verlangsamt sie 1 Sekunde(n) lang um 40 %

 
R: Noxianische Guillotine

Kosten: 100 / 100 / 0 Mana
Reichweite: 460
Abklingzeit: 120 / 100 / 80

Darius springt auf einen gegnerischen Champion zu und führt einen verheerenden Schlag aus, der absoluten Schaden verursacht. Der Schaden erhöht sich mit jeder Steigerung von „Blutung“ des Ziels. Wenn „Noxianische Guillotine“ jemanden tötet, wird ihre Abklingzeit für 20 Sekunden zurückgesetzt.

Darius springt auf einen gegnerischen Champion zu und führt einen verheerenden Schlag aus, der 100/200/300 (+75% zusätzlicher Angriffsschaden) absoluten Schaden verursacht. „Noxianische Guillotine“ verursacht für jede „Blutung“ des Ziels 20 % zusätzlichen Schaden.
Tötet „Noxianische Guillotine“ ihr Ziel, kann Darius sie innerhalb von 20 Sekunden erneut einsetzen. Auf Rang 3 wird „Noxianische Guillotine“ freigeschaltet – die Abklingzeit wird bei Kills dauerhaft zurückgesetzt und sie kostet kein Mana mehr.

Skill Reihenfolge


Q
1
4
5
7
9
W
3
14
15
17
18
E
2
8
10
12
13
R
6
11
16

Q ist mit Abstand euer wichtigster Spell. Er ist euer Waveclear, Poke, Heal und Hauptschadensquelle in Fights. Ihr maxt diesen Skill deshalb immer als erstes. Um ein guter Darius-Spieler zu sein, ist es wichtig, konstant möglichst viele Gegner mit dem äußeren Ring der Q zu treffen, um den Schaden und Heal zu maximieren. Spielt ihr gegen einen auf LvL 1 starken Gegner, dann nehmt Q um ein sicheres Lvl 1 zu spielen. Falls ihr euch in einem Matchup befindet, in dem ihr aggressiv spielen könnt, nehmt den W Spell und versucht, mit AA-Q-AA instant 3 Passive Stacks auf euren Gegner zu kriegen. Wenn er sich weit genug von seinem Turm entfernt befindet, könnt ihr danach Ghost aktivieren und versuchen, direkt First Blood zu sichern.

Auf LvL 2 nehmt ihr E, da ihr diesen Spell sowohl offensiv als auch defensiv einsetzen könnt. Nach dem Hook sind eure Gegner kurz verlangsamt, was ihr bei einem Gank zum Entkommen nutzen könnt. Ebenso könnt ihr den E aggressiv verwenden, um euren Gegner in ein All-In zu verwickeln. E maxt ihr als zweite Fähigkeit, da sich der Cooldown reduziert und ihr zusätzlich passiv Rüstungsdurchdringung erhaltet.

Auf LvL 3 nehmt ihr den Spell, den ihr bisher noch nicht habt (also in einer safe gespielten Lane W und in einer aggressiv gespielten Lane Q).

R skillt ihr immer dann wenn es euch möglich ist, also auf den Leveln 6, 11 und 16. Während eurer Ultimate seid ihr unaufhaltsam sobald die Animation des Spells einmal gestartet ist. Sie verursacht absoluten Schaden, welcher die Rüstung Eures Gegners ignoriert und macht mehr Schaden je mehr Passive Stacks euer Gegner hat. Die Ult ist damit perfekt zum Finishen eurer Gegner geeignet und als Sahnehäubchen resettet sich ihr Cooldown jedes mal, wenn ihr damit erfolgreich einen Kill erzielt.

Gameplay und Laning

Laning Phase:

Schon ab LvL 1 ist Darius eine echte Gefahr für alle anderen Champions. Durch seine Passive „Blutung“ und dem Heal auf der Q-Fähigkeit gewinnt ihr auf LvL 1 fast jeden Trade, der im Nahkampf geführt wird. Je länger der Trade dauert, umso stärker werdet ihr dabei, da ihr sowohl eure Passive als auch eure Conqueror-Rune stackt. Beide verleihen euch zusätzlichen Schaden, sodass eure Gegner häufig am Ende des Trades euer Schadenspotenzial unterschätzen und ihr euch in solchen Situationen das First Blood sichern könnt. Zusätzlich spielt ihr mit dem Beschwörerzauber Ghost, sodass eure Gegner euch kaum entkommen können, wenn ihr erstmal an ihnen dran seid.

Allgemein wollt ihr eure Lane Dominanz ausnutzen und aggressiv spielen. Ihr wollt daher die meiste Zeit versuchen den Gegner von den Minions weg zu zonen und ihn zu bestrafen, wenn er zu nahe an euch herankommt. Ab Level 6 könnt steigt eure Kill Pressure nochmals massiv an, da ihr mit eurer Ultimate Gegner mit wenig Leben executen könnt. Selbst wenn ihr gegankt werdet ist es (vor allem ab Level 6 mit eurer Ultimate) möglich den Spieß umzudrehen und ein 1v2 zu gewinnen. Wenn ihr es schafft, einen der Gegner mit der Ult zu finishen, dann werdet ihr anschließend mit dem Ult-Reset meist auch den zweiten besiegen können.

 

Midgame:

Im Midgame (also wenn ihr ein bis zwei Items habt) seit ihr in den meisten Fällen am besten damit beraten auf einer Sidelane Druck zu machen. Im Idealfall seid ihr im Earlygame ahead gekommen und könnt die Gegner jetzt dazu zwingen, eine Antwort gegen euch zu finden. Falls ihr ahead gekommen seid wird euch fast niemand mehr 1v1 auf einer Lane halten können. Nutzt dies aus und versucht möglichst viele Gegner auf euch zu ziehen oder die gegnerischen Türme einzureißen. Auch mit mehreren Gegnern seit ihr schwierig zu töten und könnt meist mindestens einen von ihnen mitnehmen. Das kauft eurem Team Zeit, welche es dazu nutzen kann auf der anderen Seite der Karte Objectives zu sichern.

Falls ihr im Earlygame behind gefallen seid solltet ihr etwas vorsichtiger sein. Entweder ihr versucht euch auf der Sidelane hoch zu farmen ohne zu sterben oder ihr groupt mit eurem Team, um gemeinsam unaufmerksame Gegner zu catchen oder in Skirmishes mit eurer Ult Kills zu sichern.

Lategame:

Im späten Spielverlauf solltet ihr in den meisten Fällen mit eurem Team groupen. Jetzt solltet ihr so tanky sein, dass ihr während einem Kampf lange aushaltet und euch mehrfach mit eurer Q wieder heilen könnt. Dadurch müssen die Gegner sehr viele Ressourcen verwenden um euch zu töten, was wiederum gerade euren Carries viele Freiheiten gibt.

Falls die Gegner euch ignorieren habt Ihr als Darius genug Schaden zur Verfügung, um die gegnerischen Carries auszuschalten und den Kampf auf diese Weise für Euer Team zu entscheiden. Meist wollt ihr jedoch als Frontline zwischen Euren Teammates und den Gegnern stehen und den Fight front-to-back spielen, also zuerst die gegnerischen Nahkämpfer ausschalten. Spätestens sobald ihr einen Gegner mit eurer Ult finishen könnt, habt ihr eure maximalen Passive-Stacks und seid kaum mehr aufzuhalten. Oft könnt ihr dann mit euren Ult-Resets einen Gegner nach dem anderen abfertigen.

Passt dabei bloß auf, dass ihr nicht alleine zu tief ins gegnerische Team rein geht. Vergesst nicht, ihr lauft schneller als die meisten eurer Teammates, weshalb diese euch manchmal nicht folgen können.

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:
SixthSense

SixthSense

SixthSense ist Coach und hat mit KIT SC White die Uniliga Meisterschaft gewonnen. Er verfügt über ein umfangreiches Wissen und coacht regelmäßig high Elo Teams bis hin auf Challenger Niveau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.