Ezreal - Guide & Build

Primäre Rolle: Schütze | Sekundäre Rolle: Magier

Champion Kurzbeschreibung:

Ezreal ist ein relativ unkonventioneller AD-Carry, da er im Gegensatz zu den meisten anderen Champions in dieser Rolle den größten Teil seines Schadens nicht mit seinen Autoattacks verursacht. Etwa 70% des Schadens von Ezreal kommt nämlich durch seine Q „Mystischer Schuss“ zustande. Damit ist er ein sogenannter „Ability based Carry / AD Caster“, also ein auf Fähigkeiten basierender Champion. In Fights kommt es also hauptsächlich darauf an, ob ihr eure Q, W und Ult trefft.

Abgesehen davon, ist Ezreal durch seine E „Arkaner Sprung“ ein extrem sicher zu spielender ADC. Solange die Fähigkeit bereit ist, kann er dank des Blinks aus gegnerische Skillshots dodgen und aus brenzligen Situationen entkommen. Da die E Animation deutlich schneller abgeschlossen ist als z.B. die W von Tristana, ist Ezreal vielleicht der sicherste Adc während der Laningphase. Gegnerische Engages und Ganks kann er mit seiner E outplayen und selbst in schwierigen Matchups kann er aus sicherer Entfernung mit seiner Q farmen.

Beschwörer Zauber:

Heilung
Blitz

Primäre Runen:

Präzision
Eroberer
Legende: Blutdurst
Gnadenstoss

Sekundäre Runen:

Zauberei
Manafluss
Überlegenheit

Runenwerte:

offence attack speed
offense
Defense Armor

Start Gegenstände:

Dorans Klinge
Heiltrank
Getarntes Auge

Erste Einkäufe:

Glanz
Träne der Göttin
Phage

Haupt Items:

Göttlicher Entzweier
Ionische Stiefel der Deutlichkeit
Manamune
Seryldas Bitterkeit
Gefrorenes Herz
Weitsicht Modifikation

Alternative Items:

Stärke der Dreieinigkeit
Essenzräuber
Gefräßige Hydra
Schlund von Malmortius
Dämmerungsklinge von Draktharr
Schutzengel

Item Build Beschreibung:

Da sich Ezreal zum Schaden austeilen sehr auf seine Fähigkeiten verlässt, ist er ein sehr manahungriger Champion. Gleichzeitig sorgt sein geringer Q-Cooldown dafür, dass er zu den besten Glanz-Nutzern im gesamten Spiel gehört. Seine Core-Items sind daher die Manamune für Mana-Sustain und ein ausgebautes Glanz-Item, wobei wir euch hier den Göttlichen Entzweier ans Herz legen. Dieser ist aufgrund des prozentualen Schadens besonders gut gegen starke Frontlines und gleichzeitig erlauben euch die zusätzlichen Lebenspunkte ein aggressiveres Positioning. Erfahrene Ezreal-Spieler können gerade gegen Teamcomps mit vielen squishy Champions mit der Stärke der Dreieinigkeit nochmal etwas härter carrien, aber dafür ist mit diesem Build auch die Fehlertoleranz etwas geringer und ihr müsst neben euren Fähigkeiten mehr mit Autoattacks arbeiten, um das Schadenspotenzial voll auszunutzen. In jedem Fall wollt ihr idealerweise bei eurem ersten Recall genug Gold für ein Glanz und die Träne der Göttin beisammen haben. Die Träne benötigt ihr dringend, um über genug Mana-Regeneration in der Lane zu verfügen und das Glanz stärkt euer Trading-Potenzial deutlich.

Als Schuhe empfehlen sich auf Ezreal meist die Ionischen Stiefel der Deutlichkeit, da er sehr stark von Abklingzeitsverringerung profitiert. Nur wenn die gegnerische Teamcomp sehr stark zu einer Schadensrichtung neigt, solltet ihr überlegen, euch die Beschichteten Stahlkappen (gegen AD-Comp) oder Merkurs Schuhe (gegen AP-Comp) zu holen.

Als drittes und viertes Item sind Seryldas Bitterkeit und das Gefrorene Herz derzeit sehr starke Optionen für Ezreal. Seryldas sorgt dafür, dass ihr auch gegnerische Frontlines effektiv runterpoken könnt und gibt euch außerdem einen Slow, welcher dafür sorgt, dass ihr Gegner deutlich einfacher kiten oder chasen könnt. Das Gefrorene Herz hingegen verleiht euch eine Menge Rüstung und 2 defensive Passives, welche euch in Kombination mit den Leben eures Mythics irritierend tanky machen und euch Angriffe von gegnerischen AD-Champs überleben lassen. Außerdem bietet euch das Item zusätzliches Mana, welches den Schaden von eurer Muramana weiter erhöht. Wenn ihr gegen AD-Assassinen oder AD-Bruiser spielen, die euch in jedem Fight diven wollen, dann solltet ihr euch das Gefrorene Herz zuerst holen, ansonsten eigentlich immer erst Seryldas.

Beim letzten Gegenstand gibt es einige Optionen. Da derzeit sehr viel Sustain durch Heilungen im Spiel vorhanden ist, wird es für euch meist auch das Chempunk-Kettenschwert hinauslaufen, um über Heilungsreduzierung zu verfügen. Ist diese nicht nötig, könnt ihr euch alternativ eine Gefräßige Hydra holen, um selbst zusätzlichen Lebensraub und Waveclear zu erhalten. Gegen sehr AP- oder AD-lastige Teamcomps könnt ihr euch auch ein weiteres defensives Item holen, z.B. den Schlund von Malmortius (vs AP) oder den Schutzengel (vs AD).

Zu guter letzt wollen wir noch den aktuell kursierenden Full-Damage-Build erwähnen, bei dem Ezreal sich als erste zwei Gegenstände den Essenzräuber und die Dämmerungsklinge von Draktharr kauft. In diesem Build dient der Essenzräuber sowohl als Glanz-Item als auch für den Mana-Sustain. Die Vorteile liegen in einem sehr burstlastigen Spielstil, bei welchem ihr darauf angewiesen seid zu snowballen und Gegner mit einer vollen Combo oneshotten zu können. Gleichzeitig seid ihr dabei aber selbst deutlich anfälliger, da ihr im Gegensatz zu den oben vorgestellten Builds über keinerlei defensive Stats verfügt. Dadurch sind längere Fights für euch schwieriger zu spielen, weil ihr stets darauf achten müsst von wirklich gar nichts getroffen zu werden.


Fähigkeiten

 
Passive: Erhöhte Zaubermacht

Ezreals Fähigkeitstreffer gewähren ihm 6 Sekunden lang 10% Angriffstempo. Kann bis zu 5-mal gesteigert werden.

 
Q: Mystischer Schuss

Kosten: 28/31/34/37/40 Mana

Abklingzeit: 5.50/5.25/5.00/4.75/4.50 Sekunden

Ezreal feuert ein Energiegeschoss ab, das dem ersten getroffenen Gegner 20/45/70/95/120 (+130% AD)(+15%AP) normalen Schaden zufügt und die Abklingzeiten von Ezreals Fähigkeiten um 1.5 Sekunden verringert.

 
W: Essenzflux

Kosten: 50 Mana

Abklingzeit: 12 Sekunden

Ezreal feuert eine magische Kugel ab, die 4 Sekunden lang am ersten getroffenen Champion, Gebäude oder epischen Dschungelmonster hängen bleibt. Wenn Ezreal dieses Ziel mit einem Angriff oder einer Fähigkeit trifft, explodiert die Kugel und verursacht 80/135/190/245/300 (+60% Bonus-AD)(+70/75/80/85/90% AP)aaaaa magischen Schaden. Wird die Explosion durch eine Fähigkeit ausgelöst, werden die Manakosten dieser Fähigkeit und 60 Mana zurückerstattet.

 
E: Arkaner Sprung

Kosten: 90 Mana

Abklingzeit: 28/25/22/19/16 Sekunden

Ezreal teleportiert sich und feuert ein Geschoss auf den nächstbefindlichen Gegner ab, das 83 magischen Schaden verursacht. Das Geschoss priorisiert Gegner, die von Essenzflux betroffen sind.

 
R: Energietrommelfeuer

Kosten: 100 Mana

Abklingzeit: 120 Sekunden

Ezreal feuert einen gewaltigen Energiebogen ab, der 355 magischen Schaden verursacht. Der Bogen fügt Vasallen und nicht-epischen Dschungelmonstern 50% Schaden zu.

Skill Reihenfolge


Q
1
4
5
7
9
W
3
14
15
17
18
E
2
8
10
12
13
R
6
11
16

Ezreals Skill-Priorisierung ist recht einfach zu merken: ihr nehmt auf den ersten 3 Leveln Q>E>W und maximiert die Fähigkeiten dann auch in dieser Reihenfolge, wobei ihr Punkte in die R steckt, wann immer es euch möglich ist.

Als Ezreal spielt ihr Kämpfe meist so, dass ihr aus maximaler Distanz mit eurer Q die Gegner runterpoken wollt. Sollte dabei jemand auf euch engagen, könnt ihr mit der E ausweichen und anschließend kiten. Eure W haltet ihr ebenfalls für solche Situationen bereit, da sich der zusätzliche Schaden dann leichter anbringen lässt und euch im All-in retten kann. Alternativ kann die W auch am Ende eines Trades benutzt werden, um diesen durch den Extra-Burstschaden zu gewinnen oder den Gegner damit sogar zu finishen. Die Ult lässt sich auf verschiedene Weisen einsetzen: ihr könnt damit flüchtende Gegner abräumen, massiven Flächenschaden auf nahe beieinander stehende Gegner austeilen, neutrale Monster stehlen oder im späteren Spielverlauf Minionwaves auf der Sidelane clearen und dadurch den Wavestate manipulieren.

Gameplay und Laning

Laning Phase:

Ezreal hat mit seiner Q sehr guten Poke, allerdings muss man dazu auch treffen, was besonders schwierig ist, wenn die gegnerische Botlane sich immer gut hinter ihren eigenen Minions platziert. Außerdem sollte man das eigene Mana im Blick behalten, denn auf den ersten Leveln kann man sehr schnell alles verballern, wenn man Qs spamt.

Sobald man die Tear hat, sollten Mana-Probleme der Vergangenheit angehören und man kann deutlich häufiger die Q zum Poken oder für Lasthits nutzen. Man sollte aber immer ca. 50 % seines Manas sparen, weil das ungefähr die Menge ist, die man für ein All-In benötigt.

Mit der E ist Ezreal auch ziemlich sicher gegen gegnerische Ganks und kann bei Ganks des eigenen Junglers leicht followen, da er mit einer aggressiven E doch eine gute Distanz überwinden kann.

Midgame:

Wenn es ins Midgame geht und die ersten kleineren Teamfights anstehen, solltet ihr zumindest euren Göttlichen Entzweier bereits haben und damit in der Lage sein euer Team effektiv zu unterstützen. Sobald ihr die Manamune fertig stellt und diese vollständig zur Muramana gestackt habt, erwartet euch ein gewaltiger Powerspike! An diesem Punkt seid ihr als Ezreal extrem stark, sofern ihr nicht behind gefallen seid und solltet aggressiv spielen. Kaum ein Gegner sollte eurem Pokeschaden zu diesem Zeitpunkt widerstehen können, sodass ihr mit eurem Team jedes Objective contesten und die Kontrolle über das Spiel erlangen könnt.

Wichtig ist, dass ihr die entstehenden Fights geduldig spielt. Überlegt euch, welche Fähigkeiten eurer Gegner die größte Gefahr darstellen und weicht ihnen mit der E aus oder nutzt sie um Distanz zu gewinnen. Ansonsten wollt ihr die Reichweite eurer Q ausnutzen und die Lebensbalken der Gegner nach und nach reduzieren bis sie einem All-In eures Teams nicht mehr widerstehen können. Wenn eure E auf Cooldown ist, müsst ihr mit eurer Positionierung extrem vorsichtig sein, damit ihr in den kleinen 3v3 oder 4v4 Fights nicht gecatcht werdet.

Lategame:

Da ihr dank dem Göttlichen Entzweier und der Gefrorenen Herz für einen Adc überraschend viel aushaltet, könnt ihr kalkulierte Risiken eingehen, um eure Gegner in Kämpfen zu baiten, solange ihr eure E und/oder Flash bereit habt. Oft verlieren Gegner wegen eures Pokes die Geduld und wenn ihr deren Engage outplayern könnt, entstehen daraus meist gute Fights. Ansonsten arbeitet ihr in den Kämpfen immer noch hauptsächlich mit eurer Q auf Distanz, versucht eure Ult auf möglichst viele Gegner zu treffen und haltet Ausschau, ob ihr einen overextenden Carry mit eurer W-E-Q-Kombo bursten könnt.

Wenne euer Team einen Kampf verliert, seid ihr auch sehr effektiv darin weiter zurück zu kiten und ggf. zu hart chasende Gegner zu erledigen. Falls euer Team verliert und der Gegner geht für ein Objective wie Tower, Baron oder Drache, dann könnt ihr ihn dabei mit eurem Poke effektiv stören und ggf. einen Baron oder Drachen mit eurer ultimativen Fähigkeit klauen.

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:
SixthSense

SixthSense

SixthSense ist Coach und hat mit KIT SC White die Uniliga Meisterschaft gewonnen. Er verfügt über ein umfangreiches Wissen und coacht regelmäßig high Elo Teams bis hin auf Challenger Niveau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.