Gwen Champion Guide

Gwen Champion Guide

Rolle: Kämpfer

Lane: Dschungel

Letztes Update: Patch 11.24.1

Tier C

Fähigkeiten

Tausend Schnitte
Schnipp-schnapp!
Geheiligter Nebel
Scherensprung
Nadelarbeit

Beschwörerzauber

Guide Autor

Tobias "SixthSense" Brunke

Coach KIT SC Uniliga Meister

Gwen Runen

rune_table Präzision

rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune

rune_table Entschlossenheit

rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard

Champion Kurzbeschreibung:

Schnipp-Schnapp, Lebensbalken ab – so oder so ähnlich lässt es sich beschreiben, wenn Gwen einen ihrer Gegner innerhalb von Sekundenschnelle in ganz viele kleine Teile zerschneidet, dabei scheinbar unantastbar durch das Gegnerteam tänzelt, sich nebenbei immer wieder durch ihren Lebensraub heilt und viel viel länger durchhält als es ihr zartes Antlitz vermuten lässt.

Wenn du einen AP-Fighter suchst, der sowohl Tanks als auch Carries auseinander nehmen und in Teamfights wie auch im Splitpush glänzen kann, dann ist Gwen der richtige Champion für dich. Mit ihr kannst du je nach Spielsituation flexibel für verschiedene Siegbedingungen spielen und dabei auch das ein oder andere flashy Montage-Play kreieren.

Fähigkeiten-Reihenfolge

Skill Priorität

Schnipp-schnapp!Q
ScherensprungE
Geheiligter NebelW

Skill Reihenfolge

Schnipp-schnapp!Q
Schnipp-schnapp!
Geheiligter NebelW
Geheiligter Nebel
ScherensprungE
Scherensprung
NadelarbeitR
Nadelarbeit
Tausend SchnitteP
Tausend Schnitte

Meistens am Besten

2
4
5
7
9
3
14
15
17
18
1
8
10
12
13
6
11
16

Beschreibung Skill Reihenfolge:

Auf Level 1 skillt ihr mit Gwen die E, weil ihr mit dem Dash sowohl Fähigkeiten ausweichen als auch die Distanz zu eurem Gegner je nach Situation verringern oder vergrößern könnt. Dazu hat Gwen durch das zusätzliche Angriffstempo, die zusätzliche Autoattack-Reichweite und den magischen Bonusschaden mit der E in vielen Matchups einen sehr potenten Level 1 Trade. Gerade gegen Nahkämpfer könnt ihr dank der zusätzlichen Reichweite bei einem Trade oft am Ende einen extra Autoattack setzen.

Eure Q skillt ihr auf Level 2 das erste Mal. Sie ist eure wichtigste Fähigkeit, denn sie ist neben euren Autoattacks eure zweite wichtige Schadensquelle und gleichzeitig euer Waveclear. Wenn ihr die Q gestackt habt, wollt ihr nach Möglichkeiten Ausschau halten, bei denen ihr die Gegner mit der E andashen und eine voll aufgeladene Q (am besten noch mit einem Autoattack zuvor) landen könnt. Wenn ihr wisst, dass ihr ein Allin gewinnen könnt und eure Gegner zurückschlagen, dann könnt ihr den Trade auch mit Autoattacks in die Länge ziehen bis ihr ein zweites Q und/oder E zur Verfügung habt.

Die W als defensive Fähigkeit solltet ihr ab Level 3 zur Verfügung haben. Mit ihr könnt ihr auch gegen Fernkämpfer effektiv traden, wenn ihr es geschickt anstellt. Von außerhalb der W-Zone können sie euch keinen Schaden zufügen, daher könnt ihr die Fähigkeit sowohl zum sicheren Farmen unterm Turm einsetzen als auch zum Verhindern von Schaden während ihr euch aus einem Trade zurückzieht

Eure Skillorder beim Maxen der Fähigkeiten ist R>Q>E>W. Bei allen Fähigkeiten verringern sich die Abklingzeiten mit zusätzlichen Leveln, am wichtigsten ist für euch die Erhöhung eures Schadens mit der Q, gefolgt von der extra Mobilität eurer E. Die W könnt ihr getrost zuletzt ausleveln, da ihr meist nur in Lategame Teamfights dazu kommt, sie zweimal in einem Kampf einzusetzen.

Eine Standard-Kombo schaut meist so aus, dass ihr bereits eine Q voll gestackt habt, dann mit der E auf euren Gegner dasht und die Q benutzt. Anschließend könnt ihr die W einsetzen, um entweder mit den erhöhten Resistenzen weiter Autoattacks zu traden bis ihr eine weitere Q zur Verfügung habt oder unbehelligt rauszulaufen. Wenn ihr einen längeren Trade eingeht, habt ihr nach eurer zweiten Q auch eine weitere E zur Verfügung, mit der ihr euch zurückziehen oder dem Gegner für den finalen Schlag hinterherjagen könnt.

Ab Level 6 wird eure Kombo um eure Ult ergänzt, welche euren Gegnern Schaden zufügt und euch dank der Synergie mit eurer Passiven heilt. Dabei steigen sowohl Schaden als auch Heilung mit jeder der drei Instanzen der Fähigkeit an. Ihr wollt sie also nicht direkt zu Beginn eines Kampfes einsetzen, wenn ihr noch volle Lebenspunkte besitzt, sondern sobald ihr den ersten Schaden erhalten habt. Mit der zweiten und dritten Ult-Instanz könnt ihr Gegner auch sehr stark baiten, indem ihr sie denken lasst, dass sie euch erledigen können bevor ihr euch dann mit der Ult stark gegenheilt und ihnen gleichzeitig massiven Schaden einschenkt. Gerade wenn ihr im Teamfight mehrere Gegner mit eurer letzten Ult trefft, erhöht sich das Überlebenspotenzial von Gwen dadurch enorm.

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort climben!

Gegenstände die man auf Gwen kauft

Beschreibung des build Paths:

Als mobiler AP-Fighter benötigt Gwen Gegenstände, die sowohl ihren Schadensoutput erhöhen als auch Sustain und Überlebensfähigkeit verleihen. Der ideale mythische Gegenstand für sie ist deshalb der Kluftformer, durch den sie neben Fähigkeitsstärke auch Leben, Fähigkeitstempo und Omnivampir erhält. Dazu kommt die Passive „Leerenverderbnis“, die ihren Schaden um bis zu 10% verstärkt und bei maximalen Stacks diesen Bonusschaden als absoluten Schaden zufügt. Zusammen mit ihrer Eroberer-Rune sorgt dieser Effekt dafür, dass Gwen stärker wird, je länger ihre Kämpfe andauern. Außerdem kann sie durch die Gegenheilung und den absoluten Schaden sehr effektiv Tanks unter Druck setzen.

Ihr zweites Core-Item ist Nashors Zahn, dessen zusätzliches Angriffstempo sehr gute Synergie mit Gwens Q hat. Ein voll aufgeladenes Q dank schnellerer Autoattacks schneller stacken zu können, erhöht ihren Schadensoutput massiv. Die zusätzliche Fähigkeitsstärke und der magische Onhit-Schaden der Passive „Icathianischer Biss“ kann Gwen ebenfalls hervorragend verwerten.

Anschließend habt ihr die Wahl zwischen dem Kosmischen Antrieb als offensiver Variante, welcher eure Abklingzeiten reduziert und euch noch mehr Rotationen eurer Fähigkeiten ermöglicht oder Zhonyas Stundenglas als defensiver Option entscheiden. Mit Zhonyas kann Gwen Teamkämpfe wesentlich aggressiver spielen. Immer wenn sie die Aktive „Stase“ zur Verfügung hat, kann sie zu Beginn eines Kampfes mit ihrem W Schaden negieren und anschließend mit der Stase einen Teil ihrer Abklingzeiten überbrücken.

Die letzten beiden Gegenstände sind adaptiv je nach eurer Rolle im eigenen Team und den gegnerischen Champions zu wählen. Wenn eure Gegner über viele Heilungen verfügen, ist ein Morellonomikon eine gute Wahl. Für maximalen Schadensoutput sind Rabadons Todeshaube, die Schattenflamme oder der Leerenstab lohnende Investitionen. Braucht euer Team einen Bruiser, dann können die dämonische Umarmung, der Schleier der Todesfee oder das Ende der Weisheit euren Schaden erhöhen und euch gleichzeitig Durchhaltevermögen verleihen. Mit einem Team, in dem ihr für eure Verbündeten möglichst viel Schaden einstecken müsst, könnt ihr auch reine Tank-Gegenstände wie den Dornenpanzer oder die Geistessicht kaufen. Dank Kluftformer und Nashors Zahn hat Gwen genug Schaden zur Verfügung, um auch eine Bedrohung darzustellen, wenn sie tanky baut. Wenn ihr früh im Spiel einen großen Lead erhaltet und fed seid, aber das Spiel schnell beenden müsst, dann kann sich das Risiko lohnen auf Mejais Seelenstehler zu setzen. Mit diesem Gegenstand dürft ihr euch keine Fehler erlauben, aber wenn ihr clean spielt, könnt ihr damit extrem hart snowballen.

Gameplay und Laning

Laning Phase

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort weiteren Content freischalten!

Jetzt Premium sichern

Bereits registriert? Hier anmelden

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort climben!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutz