Heimerdinger Champion Guide

Heimerdinger Champion Guide

Rolle: Magier

Lane: Support

Letztes Update: Patch 13.1.1

Tier S

Fähigkeiten

Hextech-Affinität
H-28G-Evolutions-Geschützturm
Hextech-Mikroraketen
CH-2-Elektronensturm-Granate
AUFRÜSTEN!!!

Beschwörerzauber

Avatar-Foto

Guide Autor

Tobias "SixthSense" Brunke

Coach KIT SC Uniliga Meister

Heimerdinger Runen

rune_table Zauberei

rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune

rune_table Inspiration

rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard

Champion Kurzbeschreibung:

Professor Cecil B. Heimerdinger ist ein brillanter und exzentrischer Yordle-Wissenschaftler, der als einer der klügsten und innovativsten Erfinder Piltovers angesehen wird. Seine Forschungen verfolgt er so unnachgiebig, dass man seine Besessenheit schon fast für eine Krankheit halten könnte. Er lebt davon, sich den scheinbar unlösbaren Fragen des Universums anzunehmen. Obwohl seine Theorien oft unverstanden und esoterisch erscheinen, hat Heimerdinger eine der wunderbarsten – und nicht zu vergessen tödlichsten – Maschinen von ganz Piltover erschaffen und schraubt ständig an seinen Erfindungen herum, um sie noch effizienter zu machen.

In der Kluft der Beschwörer setzt ihr Heimerdinger am besten als schadenslastigen Magier auf der Support-Position ein und terrorisiert die gegnerische Botlane mit dem Poke seiner Raketen und Geschütztürme. Am besten funktioniert dies im Zusammenspiel mit einem Schützen, der über eine hohe Reichweite verfügt. Caitlyn, Varus oder Ashe wären beispielsweise prädestiniert, um gemeinsam mit Heimerdinger den Gegnern ihr Leben in der Lane zur Hölle zu machen. Seine größten Stärken liegen darin, im frühen Spiel viel Druck auszuüben und auch Unterzahlsituationen gewinnen zu können. Es ist außerdem schwierig, auf einen Heimerdinger zu engagen und er ist später ein guter Teamfighter. Seine Schwächen liegen darin, dass er sehr abhängig davon ist, seine Skillshots zu treffen und im Einflussbereich seiner Türme kämpfen muss, um seine volle Stärke zu entfalten. Dadurch ist Heimerdinger kein ganz leicht zu spielender Champion, sondern schon moderat anspruchsvoll. Im späteren Spielverlauf besticht der verehrte Erfinder durch seine Zone-Control, die es euch ermöglicht, Türme zu belagern und Gegner von neutralen Objectives fernzuhalten. Auch für seinen hohen Schaden an Baron Nashor ist Heimerdinger bekannt und oft könnt ihr euch einen Baron-Buff sneaken, wenn eure Gegner kurz unaufmerksam sind.

Fähigkeiten-Reihenfolge

Skill Priorität

Hextech-MikroraketenW
H-28G-Evolutions-GeschützturmQ
CH-2-Elektronensturm-GranateE

Skill Reihenfolge

H-28G-Evolutions-GeschützturmQ
H-28G-Evolutions-Geschützturm
Hextech-MikroraketenW
Hextech-Mikroraketen
CH-2-Elektronensturm-GranateE
CH-2-Elektronensturm-Granate
AUFRÜSTEN!!!R
AUFRÜSTEN!!!
Hextech-AffinitätP
Hextech-Affinität

Meistens am Besten

1
8
10
12
13
2
4
5
7
9
3
14
15
17
18
6
11
16

Beschreibung Skill Reihenfolge:

Mit Heimerdinger startet ihr auf Level 1 mit der Q „H-28G-Evolutions-Geschützturm“, bei welcher Heimerdinger einen Geschützturm errichtet, der nahe Gegner angreift. Ihr könnt bis zu 3 solcher Türme gleichzeitig aktiv haben und diese verfügen neben ihren normalen Angriffen noch über einen verstärkten Angriff, welcher ausgelöst wird sobald ein Turm voll aufgeladen ist. Dies geschieht langsam mit der Zeit und wird beschleunigt wenn Heimerdinger seine W trifft. Außerdem wird der verstärkte Angriff sofort ausgelöst, wenn Heimerdinger seine E trifft. Mithilfe der Geschütztürme könnt ihr als Heimerdinger eine Zone erschaffen, welche Gegner nicht betreten können, ohne Schaden zu erleiden. Es empfiehlt sich, die Türme in einem Dreieck zu platzieren, weil dadurch gegnerischer Flächenschaden nicht so einfach mehrere Türme beschädigen kann. Ihr maximiert die Q als zweites, da eure W zum Poken verlässlicher ist.

Auf Level 2 nehmt ihr mit Heimerdinger die W „Hextech-Mikroraketen“, welche ihr anschließend zuerst maximiert. Sie ist eure Hauptschadensquelle, mit der ihr eure Gegner immer wieder poken könnt. Heimerdinger feuert dabei eine Reihe von Raketen ab, welche an der Position des Mauszeigers zusammen laufen. Je nachdem wie ihr zielt, könnt ihr also alle Raketen auf einen Gegner feuern oder aber mehrere Gegner treffen.

Mit Level 3 levelt ihr die E „CH-2-Elektronensturm-Granate“, bei welcher Heimerdinger eine Granate an den Zielort wirft, die magischen Schaden an allen getroffenen Gegnern verursacht und alle direkt getroffenen Gegner betäubt. Außerdem verlangsamt sie Ziele in der Nähe des Einschlagsortes. Diese Fähigkeit stellt im Zusammenspiel mit euren Türmen eure Defensive dar. Springt ein Gegner auf euch und wird zwischen euren Türmen betäubt, dann bedeutet das häufig einen grauen Bildschirm für ihn, da ihr euren kompletten Burst auf ihn entladen könnt. Die E maximiert ihr als letztes, da sich ihre Abklingzeit mit zusätzlichen Fähigkeitspunkten nicht reduziert.

Wie bei allen Champions steckt ihr wann immer möglich Punkte in eure ultimative Fähigkeit „Aufrüsten!!!“. Diese verstärkt eure nächste benutzte Fähigkeit mit zusätzlichen Effekten. Die Q stellt einen besonders großen Turm auf, dessen Angriffe verstärkt sind, Flächenschaden verursachen und getroffene Gegner verlangsamen. Die W verschießt eine deutlich höhere Anzahl an Raketen, sodass sich der verursachte Schaden deutlich erhöht. Die E wirft eine Granate, welche dreimal aufspringt, mehr Schaden verursacht und in entsprechend größeren Bereichen betäubt bzw. verlangsamt. Wann ihr welches Upgrade verwendet, müsst ihr je nach Situation entscheiden. Grundsätzlich eignet sich die verstärkte Q besonders gut, um sich divende Gegner vom Hals zu halten. Mit der verstärkten W lassen sich gegnerische Champions bursten, vor allem während sie bewegungsunfähig sind. Die verstärkte E ist wiederum gut, um unachtsame Gegner zu catchen.

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort climben!

Gegenstände die man auf Heimerdinger kauft

Beschreibung des build Paths:

Als Fernkampf-Supporter mit magischem Schaden ist der Dolch des Zauberdiebs der beste Startgegenstand für Heimerdinger, da dieser ihn für das Poken seiner Gegner mit zusätzlichem Gold belohnt. Bei eurem ersten Backport wollt ihr dann abhängig von eurem zur Verfügung stehenden Gold einen Verstärkenden Wälzer und/oder einen Zauberstab kaufen, denn mehr Fähigkeitsstärke bedeutet für euch einen höheren Schadensoutput. Anschließend baut ihr diese Teilgegenstände in Rylais Kristallzepter als euer erstes Core-Item aus. Rylais gibt euch neben Fähigkeitsstärke und Lebenspunkten auch eine Passive, durch die eure Fähigkeiten fortan getroffene Gegner verlangsamen. Dies erleichtert es euch, eure W und E zu treffen, außerdem kommen eure Gegner schlechter aus dem Einflussbereich eurer Türme heraus.

Als nächstes baut ihr eure Schuhe aus, wir empfehlen dabei den Kauf der Zaubererschuhe. Diese geben euch Magiedurchdringung, welche euch einen Teil der Magieresistenz eurer Gegner ignorieren lässt und somit euren Burstschaden erhöht. Danach könnt ihr euch dem Bau eures Mythics widmen, wobei ihr nahezu immer Liandrys Leid wählen solltet. Die Passive des Gegenstands verbrennt eure Gegner für zusätzlichen prozentualen magischen Schaden, was sowohl mit Rylais als auch mit euren Türmen hervorragend synergiert. Mit Rylais und Liandrys könnt ihr bereits ab Minute 20 den Baron sehr schnell erlegen, außerdem verursacht ihr auch an gegnerischen Tanks guten Schaden.

Für die letzten beiden Gegenstände eures Builds eignen sich vor allem Zhonyas Stundenglas, das Morellonomikon, der Leerenstab, die Dämonische Umarmung und der Wachsame Sichtstein. Zhonyas ermöglicht euch, gegnerische Engages noch effektiver zu outplayen, da ihr mit der Aktiven inmitten eurer Türme für mehrere Sekunden unverwundbar werden könnt. Es ist also die beste Wahl, wenn im gegnerischen Team Champions sind, die euch diven wollen. Morellos solltet ihr euch holen, wenn die Gegner über eine Menge Heilungen verfügen. Der Leerenstab ist die beste Wahl, wenn ihr zusätzlichen Schaden gegen eine tanky Frontline benötigt, welche viel Magieresistenz baut. Die Dämonische Umarmung eignet sich ebenfalls hervorragend gegen Tanks, ist aber eher zu empfehlen, wenn diese viele Lebenspunkte stacken. Außerdem erhöht sie euren Schaden gegen neutrale Objectives noch weiter, sodass ihr dieser rasant von der Karte entfernen könnt, sobald sie spawnen. Wollt ihr hingegen zusätzliche Vision Control aufbauen, dann könnt ihr über einen Kauf des Wachsamen Sichtsteins nachdenken, mit dem ihr zusätzliche Control Wards mit euch führen könnt.

Gameplay und Laning

Laning Phase

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort weiteren Content freischalten!

Jetzt Premium sichern

Bereits registriert? Hier anmelden

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort climben!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutz