Irelia - Guide & Build

Primäre Rolle: Kämpfer | Champion Einstufung: B

Champion Kurzbeschreibung:

,,Better nerf Irelia“ sollte alten Hasen noch etwas sagen. Schon seit geraumer Zeit zählt man Irelia zu den “op-champs“ , die League of Legends anzubieten hat. Schon seit etlichen Seasons ist dieser Champ einer der dominantesten Champions und damit einer der Stärksten seiner Art. Man trifft nicht selten auf Frustration und Depression, wenn eine Irelia im gegnerischen Team dabei ist.  Nach dem Rework, das dieses Jahr erschienen ist, bietet sie praktisch das Komplett-Paket an: Sie ist schnell, macht viel Schaden, hat einen Stun und sogar eine defensive Mechanik, die gegnerischen Schaden auf sie verringert (mehr dazu unten). Wenn man sich die letzten paar Patchnotizen der letzten Wochen anschaut, sieht man, dass Riot Games versucht hat, den Champion in eine Richtung zu “balancieren“. Wir können heute sagen, dass es nicht mehr so schlimm ist, wie sie einst nach dem Rework war. Es macht nichtsdestotrotz immer noch sehr viel Spaß Irelia zu spielen und Schaden hat sie nach wie vor im Petto.

Beschwörer Zauber:

Blitz
Teleportation

Primäre Runen:

Präzision
Eroberer
Triumph
Legende: Eifer
Gnadenstoss

Sekundäre Runen:

Entschlossenheit
Abriss
Knochen Panzerung

Runenwerte:

offense

Start Gegenstände:

Verderbender Trank

Erste Einkäufe:

Phage
Laufstiefel
Kontroll-Auge

Haupt Items:

Alternative Items:

Merkurs Schuhe
Schlund von Malmortius
Gefräßige Hydra

Item Build Beschreibung:

Das Item: ,,Stärke der Dreieinigkeit“ ist praktisch wie gemacht für Irelia. Obwohl es das teuerste Item ist, bietet es alle Werte, die Irelia braucht, um das Spiel zu dominieren. Ihr habt durch Komponenten wie dem Glanz die gewissen Manaerweiterung und den bonus Schaden nach jeder Fähigkeit und zugleich durch ,,Phage“ Leben. Spezielle diese zwei Komponenten bieten euch einen nachhaltigen Vorteil bzw. Grundlage für den späteren Verlauf des Spiels. Wenn ihr diesen Gegenstand habt, kann man hier schon von einem großen Power-Spike reden. Die ,,titanische Hydra“ ist optimal für’s split-pushen und verleiht euch außerdem noch defensive Werte. Mit ,,Steraks Pegel“ habt ihr ein weiteres defensives sowie auch gleichzeitig ein offensives Item. Da Irelia von Grundauf schon sehr viel Schaden mit sich bringt, ist es nicht notwendig sich nur auf offensive Gegenstände, wie zum Beispiel die Klinge der Unendlichkeit zu konzentrieren. Ihr wollt Gegenstände kaufen, die sowohl defensive als auch offensive Attribute beinhalten. Mit dem oben angegebenen Item Build macht ihr nichts falsch!


Fähigkeiten

 
Passive: Ionischer Eifer

Wenn Irelia Gegner mit Fähigkeiten trifft, erhält sie für ihre normalen Angriffe einen steigerbaren Buff, der den Schaden erhöht. Bei maximaler Anzahl an Steigerungen erhält sie außerdem zusätzliches Angriffstempo und verursacht zusätzlichen Schaden an Schilden.

 
Q: Stürmende Klinge

Kosten: 20 Mana
Reichweite: 600

Irelia springt nach vorne, um ihr Ziel zu treffen, und heilt sich. Wenn das Ziel markiert ist oder durch „Stürmende Klinge“ stirbt, wird die Abklingzeit der Fähigkeit zurückgesetzt.

Irelia springt zu einem Gegner, verursacht normalen Schaden, fügt Treffereffekte zu und heilt sich. Die Abklingzeit von „Stürmende Klinge“ wird zurückgesetzt, wenn das Ziel markiert war oder durch „Stürmende Klinge“ stirbt.„Stürmende Klinge“ verursacht ebenfalls Schaden an Vasallen.

 
W: Tanzender Widerstand

Kosten: 70/75/80/85/90 Mana
Reichweite: 825

Irelia lädt einen Angriff auf, der mehr Schaden verursacht, je länger sie ihn auflädt. Sie selbst erleidet während des Aufladens verringerten Schaden.

1.
Aktivierung: Irelia lässt ihre Klingen eine defensive Haltung einnehmen und erhält Schadensverringerung sowie 1 Steigerung „Ionischer Eifer“. Sie kann jedoch keine Aktionen mehr ausführen.2.
Aktivierung: Irelia lässt ihre Klingen wirbeln und verursacht normalen Schaden. Der Schaden erhöht sich abhängig von der Aufladedauer . „Tanzender Widerstand“ kann nicht unterbrochen werden.

 
E: Makelloses Duett

Kosten: 50 Mana
Reichweite: 850

Irelia sendet 2 Klingen aus, die daraufhin aufeinander zufliegen. Getroffene Gegner werden betäubt, erleiden Schaden und werden markiert.

Irelia platziert 2 Klingen, die anschließend aufeinander zufliegen, magischen Schaden verursachen und Gegner für einige Sekunden betäuben.Champions und große Monster werden einige Sekunden lang markiert.

 
R: Eine Klingenlänge voraus

Kosten: 100 Mana
Reichweite: 950

Irelia schleudert eine große Anzahl an Klingen, die sich explosionsartig nach außen auffächern, wenn ein gegnerischer Champion getroffen wurde. Gegner, die von den Klingen getroffen werden, erleiden Schaden und werden markiert. Danach formen die Klingen eine Mauer, die Gegner verletzt, verlangsamt und entwaffnet, wenn sie sich hindurchbewegen.

Irelia entfesselt einen Klingensturm, der sich bei einem Championtreffer explosionsartig nach außen auffächert. Die Klingen verursachen magischen Schaden und markieren Champions und große Monster für Sekunden.Danach formt Irelia aus den Klingen eine Mauer, die Sekunden lang bestehen bleibt. Wenn ein Gegner sich durch die Mauer hindurchbewegt, erleidet er magischen Schaden, wird verlangsamt und für einige Sekunden entwaffnet.

Skill Reihenfolge


Q
1
4
5
7
9
W
3
14
15
17
18
E
2
8
10
12
13
R
6
11
16

Die Q maxt ihr als erstes, weil ihr mit dieser Fähigkeit in der Lane farmt. Wenn ihr diesen Skill also als erstes hochskillt, macht ihr automatisch mehr Schaden an Gegner und an Vasallen. Dies ist also neben euren Autoattacks eure Hauptschadens-Quelle. Gleichzeitig benutzt man diese Fähigkeit als Gap-Closer, d.h., dass ihr damit die Distanz zum Gegner “schließt“ und ran springt, sodass ihr direkt beim Gegner steht und ihn mit euren Nahkampf-Attacken schaden zufügt.

Als nächstes kommt die E in Frage, weil ihr damit eure Gegner stunt. Mit dem Stun markiert ihr eure Gegner und gleichzeitig verursacht ihr außerdem etwas Schaden. Beim hoch leveln dieser Fähigkeit macht ihr also noch mal mehr Schaden.

Die W ist eigentlich auch stark, aber leider im Vergleich nicht wichtig genug. Da die W eher defensiv ausgerichtet ist, hilft sie euch nicht die Lane zu dominieren und da das euer Ziel ist, bringt euch die Maximierung der W vorher nicht viel.

Gameplay und Laning

Laning Phase:

Die Laning Phase mit Irelia gestaltet sich eigentlich spontan. Natürlich solltet ihr euch aufs Farmen konzentrieren, die ersten Minuten zumindest. Solltet ihr einen Vorteil gegenüber dem Gegner sehen, solltet ihr das mit einer schönen Kombination aus Stun und Q ausnutzen. Ihr habt mit Irelia schon sehr früh viel Schaden und könnt so gut wie jedes Matchup dominieren. Natürlich gibt es einige Champions, die euch countern, da solltet ihr natürlich mindestens bis Level 6 warten und dann am besten mit eurem Jungler das 2v1 suchen und eventuell sogar Towerdiven (nur wenn die HP Anzahl bei beiden Beteiligten bei über 70% liegt). Irelia ist ein sehr snowball-lastiger champion, d.h., dass ihr nach 1-2 Kills in der Lane eigenständig den gegnerischen Laner zerstören könnt. Auf der anderen Seite wohl gemerkt, dass ihr es nicht mehr so einfach haben werdet, wenn der Gegner einmal voran kommt und ihr behind seid. Spielt deshalb überlegt und respektiert den gegnerischen Jungler. Arbeitet schlau mit eurem Teleport. Pusht die Wave so stark ihr könnt rein, kauft die ersten Items (siehe oben) und nutzt euren TP zurück auf die Lane und überrascht den Gegner, wenn er nicht back war und keine Items hat. Solltet ihr geganked werden, solltet ihr eure Q nutzen um bspw. zu den Minions zu springen oder gleich auf den Jungler und dann beide mit der E zu stunnen. Die W hilft euch ebenfalls zu überleben und ermöglicht sogar ein 1v2 zu gewinnen. Man muss hierfür nur das gewisse Gefühl für den Champ entwickeln.

Midgame:

Im Midgame solltet ihr euch aus Split pushen konzentrieren. Sobald ihr den ersten Turm auf eurer Lane zerstört habt solltet ihr auf die untere Linie rotieren. Durch euer Teleport habt ihr immer die Möglichkeit eurem Team bei wichtigen Fights (wie z.B.: beim Baron) zu helfen. Durch oben angegebene Runen, habt ihr guten Schaden an Türme und durch die Items könnt ihr die Minion-Waves auch sehr schnell clearen, sodass der Gegner euch nicht aus den Augen lassen kann. Es wird sehr oft vorkommen, dass die Gegner mehrere Spieler zu euch schicken müssen, weil ihr im 1 gegen 1 sehr stark seid. Sobald ihr einen Stun (eure E) trefft, ist der Gegner in den meisten Fällen tot, weil der Schaden, den ihr mitbringt, so enorm ausfällt, dass nahezu keiner überleben kann. Baut also ordentlich Druck auf und sorgt dafür, dass euer restliches Team etwas davon hat, wenn die Gegner mehr als einen Champion zu euch schicken um euch beim pushen zu stören.

Lategame:

Im Lategame könnt ihr dann ruhig anfangen mit eurem Team zu laufen. Sollten alle Türme bis zu den Inhibitoren zerstört sein, kommt die Phase der Objectives. Versucht den Baron Nashor zu forcen. Euer Schaden ist jetzt so hoch, dass ihr es sogar mit zwei Gegnern gleichzeitig aufnehmen könnt. Blockt die Hauptdamage-Quelle mit eurer W, markiert das Ziel und stürmt voran. Die fortgeschrittenen Spieler benutzen ihren Stun so, dass sie mehrere Gegner gleichzeitig außer Kraft setzen, sodass Mitspieler ihren Teammates nicht helfen können und zu sehen müssen wie alle neutralisiert werden. Versucht eure Ultis nicht zu riskieren, meidet zu hohen Distanzen. Benutzt sie am besten nach eurer Q, wenn ihr neben dem Gegner steht, sodass er nicht mehr ausweichen kann bzw. ihr nicht verfehlen könnt. Die Ulti bildet eine Art Käfig. Sollte der Gegner auf die Idee kommen, diesen “Käfig“ zu verlassen, wird er markiert und ihr könnt mit eurer Q ran springen und extra Schaden anrichten. Benutzt eure Q und eure W um gewissen Gefahren auszuweichen. Das ist eben das Tolle und Starke an Irelia: Ihre Fähigkeiten sind sowohl offensiv als auch defensiv einsetzbar. Das macht diesen “OP-Champ“ eben aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.