Swain - Guide & Build

Primäre Rolle: Magier | Champion Einstufung: C

Champion Kurzbeschreibung:

In diesem Guide beschäftigen wir uns mit dem Herrn der Raaben. Im Stil eines “noxianischen Großgenerals“ kontrolliert Swain die Vogelwelt und dominiert die Kluft der Beschwörer. In letzter Zeit hat Riot Änderungen an Swain vorgenommen, um ihn halbwegs zu balancen. Nicht vor allzu langer Zeit hat man Swain praktisch in jedem Spiel gesehen, weil ein gewisser Patch und natürlich auch das Rework des Champions ihn attraktiver aussehen lassen.  Im Vergleich dazu wird er heute nicht mehr so häufig gepickt. Statistiken belegen Letztgenanntes und auch die Win-Rate des Champions ist zur Zeit leider im negativen Bereich. Die Dominanz im letzten Quartal der Saison war jedoch nicht zu unterschätzen. Einige Spieler sind aber dennoch überzeugt und motiviert Swain zu spielen. Er wird überwiegend in der Mitte gespielt und besitzt ein einheitliches Itembuild, das eigentlich jeder benutzt (mehr dazu unten). Es macht dennoch nach wie vor unheimlich viel Spaß diesen Champion zu spielen und schwach ist Swain keineswegs. Durch kreative Kombinationen seiner Fähigkeiten habt ihr immer noch die Gelegenheit eure Stärke unter Beweis zu stellen und die Gegend unsicher zu machen. Die Raben um euch herum und auf der ganzen Karte werden euch dabei behilflich sein. Sie warten nur auf Ihren Befehl, Hr. Großgeneral! Viel Spaß mit diesem Guide!

Beschwörer Zauber:

Blitz
Entzünden

Primäre Runen:

Dominanz
Elektrisieren
Perfider Trick
Argus Vermächtnis
Gefräßiger Jäger

Sekundäre Runen:

Zauberei
Nimbus Umhang
Hitzewelle

Runenwerte:

offense
offense

Start Gegenstände:

Dorans Ring
Heiltrank

Erste Einkäufe:

Katalysator der Äonen
Laufstiefel
Kontroll-Auge

Haupt Items:

Alternative Items:

Merkurs Schuhe
Rylais Kristallzepter

Item Build Beschreibung:

Swain ist nicht gerade der stärkste Early-Game Champion, deshalb geht man teilweise auf die Scaling-Schiene. Mit dem Kauf des Stabs der Zeitalter, baut ihr euch schon sehr früh Grundwerte fürs Lategame auf. Für die Lane ist es ebenfalls sehr gut, wenn ihr mit Champs wie Swain Lebens- und Manavorteile gegenüber dem Gegner habt. Ihr könnt länger auf der Lane bleiben und sterbt nicht bei jedem Gank des gegnerischen Junglers. Das perfekte Item für Swain und deshalb auf keinen Fall zu vergessen! Weiter gehts mit den Schuhen und dann in Richtung Schaden. Nach den ersten 2-3 Items habt ihr schon von allem was und seid schon sehr stark. Das Zhonyas Stundenglas ist ebenso wie der Stab essentiell für jeden Swain, weil ihr meistens in mehreren Gegnern kämpft und ihr mit Zhonyas und gleichzeitiger Ult euch unantastbar macht. Mit Swain ist es wichtig Zeit zu gewinnen, um mit der ultimativen Fähigkeit maximalen Schaden anrichten zu können (dazu mehr unten). Je nach Spielverlauf könnt ihr ab hier an entweder auf mehr Schaden durch Magiedurchdringung gehen oder auch die defensive Variante mit Rylais Kristallzepter. Bis zum Zhonyas solltet ihr nicht viel verändern. Nach den ersten 3 Items (ohne Schuhe) könnt ihr wie gesagt variieren.


Fähigkeiten

 
Passive: Ausgehungerte Schar

Swains Raben sammeln Seelefragmente auf, die ihn heilen. Swain kann mit der rechten Maustaste auf einen bewegungsunfähigen gegnerischen Champion klicken, um ihn näher an sich heranzuziehen, reißt ihm dabei gewaltsam ein  Seelenfragment heraus und verursacht magischen Schaden.

 
Q: Griff des Todes

Kosten: 65/70/75/80/85 Mana
Reichweite: 725

Swain entfesselt mehrere dunkle Blitze, die getötete Ziele durchdringen. Getroffene Gegner erleiden mehr Schaden pro Blitz, der sie trifft.

Swain entfesselt 5 dunkle Blitze, die den ersten getroffenen Gegner verwunden und Gegner, die sie töten, durchdringen. Getroffene Gegner erleiden 55/75/95/115/135 (+40% Fähigkeitsstärke) magischen Schaden, der pro zusätzlichem Blitz um 15/20/25/30/35 % erhöht wird.
Jede Einheit, die durch „Griff des Todes“ getötet wird, stellt Mana wieder her (3 % des maximalen Manas).

 
W: Weitblick des Generals

Kosten: 70/85/100/115/130 Mana
Reichweite: 3500

Swain öffnet ein Dämonenauge, das Schaden verursacht und Gegner verlangsamt. Getroffene Champions werden aufgedeckt und geben Swain außerdem ein Seelenfragment.

Swain öffnet in einer Entfernung ein Dämonenauge, das 100/150/200/250/300 (+70% Fähigkeitsstärke) magischen Schaden verursacht und Gegner 2.5 Sekunden lang um 25/35/45/55/65 % verlangsamt.Getroffene Champions geben Swain ein Seelenfragment und werden 4/5/6/7/8 Sekunden lang aufgedeckt. Der Schaden an Vasallen ist um 50 % verringert.

 
E: Nimmergeh'r

Kosten: 60/65/70/75/80 Mana
Reichweite: 850

Swain schleudert eine Welle dämonischer Macht nach vorne. Sie kehrt danach zu Swain zurück und hält Gegner fest, die sie trifft.

Swain entfesselt eine Welle dämonischer Macht, die 35/70/105/140/175 (+25% Fähigkeitsstärke) magischen Schaden an Gegnern verursacht, die sie durchdringt.Dann befiehlt Swain der Welle, zurückzukehren, wobei sie am ersten getroffenen Gegner explodiert. Getroffene Gegner erleiden 35/45/55/65/75 (+25% Fähigkeitsstärke) magischen Schaden und werden 1.5 Sekunden lang festgehalten.

 
R: Dämonische Schwingen

Kosten: Alle Seelenfragmente
Reichweite: 650

Swain verwandelt sich in einen Dämon und entzieht den 3 nächsten Gegnern Leben. Nachdem er genug Leben entzogen hat, kann Swain „Dämonenfeuer“ wirken, um seine Verwandlung zu beenden und nahe Gegner mit einer Nova aus Seelenfeuer zu dezimieren.

Swain befreit 12 Sekunden lang seinen inneren Dämon und erhält 150/275/400 Leben. Er verursacht pro Sekunde 35/50/65 (+14% Fähigkeitsstärke) magischen Schaden an den 3 nächsten gegnerischen Champions und heilt sich dabei um 20/35/50 (+16% Fähigkeitsstärke) Leben. Nachdem er Leben entzogen hat, kann Swain „Dämonenfeuer“ benutzen.
Dämonenfeuer: Swain beendet seine Verwandlung und entfesselt eine Seelenfeuernova, die magischen Schaden verursacht.
Swain kann Einheiten, die keine Champions sind, Leben entziehen. Die Heilung beträgt dann 20 % des normalen Wertes.

Skill Reihenfolge


Q
2
4
5
7
9
W
3
14
15
17
18
E
1
8
10
12
13
R
6
11
16

Die Skillreihenfolge ist eigentlich sehr überschaubar. Ihr benutzt eure Q zum Farmen und poken des Gegners. Diese Fähigkeit ist eure Hauptschadensquelle, daher ist diese zu priorisieren.

Die E und die W sind grundsätzlich nur Mittel, um die Gegner an euch heranzuziehen bzw. zu verlangsamen und die Distanz zu verkleinern. Diese Fähigkeiten machen nicht großartig viel Schaden, dienen aber für die Q und die Ulti natürlich als prima Hilfmittel, um entsprechend Schaden zu verteilen. Wir skalieren erst die E hoch und dann die W.

Gameplay und Laning

Laning Phase:

Die Laning Phase gestaltet sich nicht unbedingt actionreich, wenn ihr Swain spielt. Ihr müsst euch erstmal nur aufs Farmen konzentrieren und so wenig Kämpfen wie nur möglich, da die meisten gegnerischen Midlaner stärken sind und euch im early game outdamagen. D.h., dass der Gegner mehr Schaden hat und euch dadurch im 1 gegen 1 einfach umlegen kann, als umgekehrt. Konzentriert euch erstmal aufs Generieren von Gold und baut eure ersten Gegenstände. Wenn ihr diese zusammen habt, dann könnt ihr so langsam aggressiver spielen. Vor allem, wenn ihr euren Stab der Zeitalter habt, habt ihr die perfekte Grundlage, den Gegner in einem 1 gegen 1 zu töten oder auch zumindest so weit schwächen, dass dieser sich zurück ziehen muss. Der einzigartige Nebeneffekt von diesem Gegenstand ermöglicht euch dann ungestört ohne Störung des gegnerischen Midlaners zu farmen. Durch Stufenaufstiege erhaltet ihr eure fehlenden Lebens- und Manawerte durch den Kampf zurück und erarbeitet euch somit einen sicheren Vorteil (in Hinsicht auf Vasallengold) gegenüber eures Gegners. Ihr könnt auch ruhig mit eurem Jungler in den gegnerischen Dschungel gehen und dort vielleicht den einen oder anderen Kill machen. Auch das Roamen funktioniert super mit Swain, da ihr eine CC Maschine seid und vor allem auf der unteren Linie ist es immer einfach an Gold durch Tötung der Gegner zu gelangen. Achtet nur darauf, dass euch keiner im Fluss gesehen hat. Kauft genügen Pink-Wards und pusht vorher eure Lane raus. Solltet ihr gegen Champions spielen, die mehr bzw. einen stärkeren Waveclear haben, dann wird oben genannter Prozess natürlich schwieriger bis gar nicht möglich sein.

Midgame:

Sobald ihr ein halbfertiges Itembuild habt, geht der Spaß erst so richtig los. Ihr habt nach dem Zhonyas schon die perfekte Ausgangslage geschaffen, in 5 gegen 5 Teamfights eine Menge Schaden und CC zu verteilen. Sollten die Gegner euch fokussieren, kann man dieser Sache mit dem Stundenglas aus dem Weg gehen oder zumindest Zeit gewinnen, bis die ultimative Fähigkeit so weit aufgeladen ist, dass ihr den Gegnern durch enormen Schaden überrascht. Wichtig ist hier zu beachten, dass ihr noch nicht bei eurem endgültigem Stadion angekommen seid, weil ihr mit Level 16 logischerweise durch mehr Items und Skalierung der ultimativen Fähigkeit nochmal mehr Schaden zufügt. Solltet ihr bemerken, dass ihr die Teamfights aus irgendeinem Grund dennoch verliert, könnt ihr euch auch fürs Split Pushen entscheiden. Im 1 gegen 1 Szenario ist Swain nach wie vor stark und kann sogar Unterzahlsituationen meistern. Hier kommt es aber aufs Feingefühl an und die Kombination der Fähigkeiten ist entscheidend. Versucht die Gegner erst mit eurer Welle (E) zu treffen, sie zu euch zu ziehen und dann den Schaden drauf zu hämmern. Mit Aktivierung der Ulti habt ihr dann noch die nötige Sicherheit, dass der Gegner bzw. die Gegner sterben.

Lategame:

Im Late game kommt ihr an einen Punkt an, an dem ihr so stark seid, dass ihr so tanky und zugleich so dominant seid, dass ihr es mit mehreren Gegner gleichzeitig aufnehmen könnt. Natürlich gibt es immer Champions, die euch ‚countern‘, deshalb sollte man am besten keine hohen Risiken eingehen und das Spiel sauber mit dem Team spielen. Bestraft Gegner die zu weit raus gehen und zieht sie mithilfe eurer E ran und tötet sie. Ihr könnt ähnlich wie ein Karthus in die Menge rein flashen und dann ulten, sollte das gegnerische Team euch dann fokussieren, könnt ihr dem Krawall durch Benutzung eures Stundenglases entgehen oder bzw. dämpfen. Wenn ihr dann aus der goldenen Statue raus seid, habt ihr eure ulti gestackt und richtet enormen AOE (Flächenschaden) an. Ihr werdet spätestens im Lategame merken, wie stark ein Swain wird, wenn er genügend AP und Magiedurchdringung hat. Nutzt eure hohe Lebenspunkteanzahl und nehmt eurem Team Schaden ab. Dadurch, dass ihr euch bei der Aktivierung eurer ulti wieder hoch heilt, stellt das Tanken der gegnerischen Fähigkeiten kein Problem dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.