Sylas Champion Guide

Sylas Champion Guide

Rolle: Kämpfer

Lane: Dschungel

Letztes Update: Patch 13.6.1

Tier A

Fähigkeiten

Petrizitwirbel
Gekreuzte Ketten
Königsmörder
Davonstehlen / Entführen
Ultimative Übernahme

Beschwörerzauber

Avatar-Foto

Guide Autor

Tobias "SixthSense" Brunke

Headcoach für Showgoon eSports 4-facher Uniliga-Meister mit KIT SC

Sylas Runen

rune_table Dominanz

rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune

rune_table Inspiration

rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
rune
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard
shard

Champion Kurzbeschreibung:

Sylas aus Gelichtergraben wuchs in einer der ärmeren Gegenden Demacias auf und wurde zu einem Symbol für die Schattenseite der großen Stadt. In seiner Kindheit erregte er die Aufmerksamkeit der berüchtigten Magiesuchenden, weil er verborgene Zauberei aufspüren konnte. Letztendlich wurde er von ihnen eingekerkert, nachdem er seine Kraft gegen sie eingesetzt hatte. Vor Kurzem gelang ihm der Ausbruch und Sylas lebt nun als skrupelloser Revolutionär mit dem Ziel, die Magie um ihn herum dazu zu nutzen, das Königreich, dem er einst diente, zu zerstören … und seine Anhängerschaft aus Magiern scheint mit jedem Tag zu wachsen.

In der Kluft der Beschwörer ist Sylas ein AP-Skirmisher, welcher eine Menge Übung benötigt, um gemeistert zu werden. Dazu tragen nicht nur die Skillshots in seinem Kit bei, sondern vor allem die Tatsache, dass Sylas mit seiner Ult die Ults seiner Gegner klauen kann. Dadurch hat er in jedem Spiel mehrere Ults zur Verfügung und diese unterscheiden sich auch noch von Spiel zu Spiel. Um sein Potenzial voll ausnutzen zu können, sollte man als Spieler also einschätzen können, welche Ults in welchen Situationen am besten sind und wie sie eingesetzt werden. Dies erfordert einiges an Spielwissen, weshalb wir Sylas definitiv nicht für Neulinge empfehlen. Selbst erfahrene Spieler können Hunderte von Spielen damit verbringen, Sylas zu meistern, um seine Grenzen voll auszureizen. Ist dies erstmal gelungen, dann habt ihr mit Sylas jedoch einen extrem starken Champion in eurem Repertoire.

Fähigkeiten-Reihenfolge

Skill Priorität

KönigsmörderW
Davonstehlen / EntführenE
Gekreuzte KettenQ

Skill Reihenfolge

Gekreuzte KettenQ
Gekreuzte Ketten
KönigsmörderW
Königsmörder
Davonstehlen / EntführenE
Davonstehlen / Entführen
Ultimative ÜbernahmeR
Ultimative Übernahme
PetrizitwirbelP
Petrizitwirbel

Meistens am Besten

2
14
15
17
18
3
4
5
7
9
1
8
10
12
13
6
11
16

Beschreibung Skill Reihenfolge:

Zu Spielbeginn nehmt ihr Sylas E „Davonstehlen/Entführen“: Sylas dasht zum Zielort und bei Reaktivierung schleudert er seine Ketten nach vorne, um einen getroffenen Gegner in die Luft zu werfen und sich zu ihm zu ziehen. Diese Fähigkeit sorgt dafür, dass Sylas bereits auf Level 1 über gutes Skirmishing-Potenzial verfügt und sich für Invades eignet, wenn seine Teammates ebenfalls early starke Champs sind. Mit der E kann Sylas zweimal seine Passive „Petrizitwirbel“ proccen, welche einen nicht zu vernachlässigenden Teil seines Schadens ausmacht. Nach dem Einsatz einer Fähigkeit speichert Sylas eine Ladung Petrizitwirbel. Beim nächsten normalen Angriff verbraucht er diese, lässt seine Ketten um sich wirbeln und fügt getroffenen Gegnern zusätzlichen magischen Schaden zu. Außerdem ist sein Angriffstempo erhöht, solange er Ladungen von Petrizitwirbel hat. Am besten nutzt ihr eure E, um einer gegnerischen Fähigkeit auszuweichen, anschließend mit den getroffenen Ketten an euren Gegner ranzukommen und sie mit euren verstärkten Autoattacks und weiteren Fähigkeiten zu bursten. Ihr maxt die E später als zweites, da die zusätzliche Mobilität wichtiger ist als der extra Schaden vom maxen der Q, aber gleichzeitig die W noch mehr von zusätzlichen Fähigkeitspunkten profitiert.

Mit Level 2 nehmt ihr als Sylas im Jungle die Q „Gekreuzte Ketten“, da sie euch für den Clear eures zweiten und dritten Camps mehr Schaden gibt als die W. Beim Aktivieren der Q schlägt Sylas mit seinen Ketten zu, welche sich an der angeclickten Position überkreuzen, Schaden verursachen und getroffene Gegner verlangsamen. Nach einer kurzen Verzögerung explodiert die Stelle, welche von beiden Ketten getroffen wurde und verursacht nochmal zusätzlichen Schaden. Die Verlangsamung ist nützlich, um an euren Gegnern dranzubleiben oder eure E leichter zu treffen. Mit der E und Q eignet sich Sylas auch gut, um gegnerische Laner bereits früh mit einem Level 2 Gank zu überraschen, während sie noch Level 1 sind. Eure Gank-Kombo ist dann E->Q->E->AA->AA->AA. Alles in allem ist die Q aber Sylas unwichtigste Fähigkeit und wird deshalb als letztes maximiert.

Auf Level 3 setzt ihr den ersten Punkt in eure W „Königsmörder“, welche eure wichtigste Fähigkeit ist und eine Menge Outplay-Potenzial bietet. Sylas dasht auf einen angeclickten Gegner, verursacht Schaden und heilt sich selbst. Dabei erhöht sich der Schaden, je weniger Leben der Gegner hat und die Heilung erhöht sich, je weniger Leben Sylas hat. Gerade knappe Fights kann diese Fähigkeit also mit einem Schlag auf den Kopf stellen und wird daher als erstes maximiert. Mit jedem Punkt in der Fähigkeit erhöht sich Sylas Stärke als Skirmisher und ab Level 9 erreicht er seine stärkste Spielphase, sodass er ab dem Midgame eine ernste Bedrohung für seine Gegner darstellt. In eure Kombos baut ihr die W ein, je nachdem ob ihr sie zum Überwinden zusätzlicher Distanz benötigt oder die Heilung bzw. der Execute-Schaden wichtiger ist. Eine Gank-Kombo könnte z.B. so aussehen: E->W->AA->Q->E->AA->AA->AA. Euer W lässt sich außerdem mit Flash kombinieren, wenn ihr die W außerhalb der Reichweite auf euren Gegner drückt und anschließend in W-Reichweite flasht.

Sylas Ult ist „Ultimative Übernahme“, bei der er eine gegnerische Ult stehlen und innerhalb eines gewissen Zeitfensters frei einsetzen kann. Jede gegnerische Ult hat dabei nochmal eine separate und von Sylas Ult unabhängige Abklingzeit, sodass ihr dieselbe Ult nur selten zweimal hintereinander verwenden könnt. Meist besteht die beste Taktik darin, vor großen Teamfights um Objectives die einflussreichste AoE-Ult der Gegner zu klauen (wie z.B. Hecarim oder Yuumi) oder aber eine Ult, welche euch während des Kampfes bufft (wie z.B. Aatrox oder Swain). Auch Ults, die euch zusätzliche Mobilität in Kombination mit Schaden geben, können sehr nützlich sein (z.B. Akali oder Yone). Je nachdem, welche Ult ihr für einen Fight habt, könnt ihr als Frontliner, Assassine, Engage/Disengage oder AoE-Nuke spielen. Mit zunehmender Spielerfahrung lernt ihr, wann ihr welche Ult nutzen solltet.

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort climben!

Gegenstände die man auf Sylas kauft

Beschreibung des build Paths:

Als Sylas Jungle wollt ihr mit dem Mooshüpfersetzling anfangen, da ihr später als Melee-Champ nah an eure Gegner ran müsst und daher das zusätzliche Schild und die Zähigkeit gebrauchen könnt, um länger zu überleben. Bei eurem ersten Recall wollt ihr dann in Fähigkeitsstärke investieren, um euren Schadensoutput und euren Jungle-Clear zu verbessern. Je nach Goldmenge könnt ihr euch 1-2 Verstärkende Wälzer, den Hextech-Generator oder einen Boshaften Kodex holen. Der Hextech-Generator ist dabei stärker im Kampf gegen Champions, während der Boshafte Kodex effizienter ist, wenn ihr als nächstes euren Jungle fullclearen wollt. Auch ein Dunkles Siegel kann eine lohnende Investition sein, wenn ihr zuversichtlich seid, dass ihr snowballen könnt.

Anschließend baut ihr eure Teil-Gegenstände zum Mythic Nachternte aus, welches euch in Form von Fähigkeitsstärke, Lebenspunkten und Fähigkeitshast genau die Stats gibt, die ihr als Sylas haben wollt. Es ist das perfekte Mythic für Jungle Sylas und gibt euch einen starken Powerspike, den ihr zum Skirmishen nutzen könnt. Danach solltet ihr euch die Zaubererschuhe holen, um schneller auf der Karte rotieren zu können und mit der Magiedurchdringung squishy Gegner noch effektiver zu bedrohen.

Euer zweites Core-Item ist die Schattenflamme, welche euch weitere Fähigkeitsstärke, Leben und Magiedurchdringung gibt. Mit ihr erzielt ihr hohe Schadensspitzen gegen Champions, die sich keine Magieresistenz kaufen. Als dritten Gegenstand holt ihr euch danach fast immer Zhonyas Stundenglas, denn die Aktive ist für Sylas extrem hilfreich, um in Teamfights seine Cooldowns zu überbrücken.

Die letzten beiden Gegenstände sind situationsabhängig, wobei sich meist Rabadons Todeshaube anbietet, um eure Fähigkeitsstärke in Bereiche zu steigern, mit denen ihr gegnerische Carries in Sekundenschnelle von der Karte entfernen könnt. Verfügen eure Gegner über mehrere Tanks, so solltet ihr euch auch den Leerenstab besorgen, um durch deren Magieresistenz durchzukommen. Ansonsten gibt es noch weitere situative Optionen, die ihr in Betracht ziehen könnt. Habt ihr euch früh im Spiel ein dunkles Siegel geholt und dieses vollgestackt, so könnt ihr es jederzeit in Mejais Seelenstehler ausbauen und dafür euren weiteren Build etwas verzögern. Das Snowball-Potenzial von Mejais kann euch Spiele solo carrien lassen, solange ihr nicht stirbt. Zu den situativen Gegenständen gehört auch das Morellonomikon, welches ihr euch im späteren Spielverlauf holt, wenn eure Gegner über viele Heilungen verfügen. Eine weitere Möglichkeit ist der Kosmische Antrieb, welcher zum Beispiel als letztes Item gegen ein squishy Gegnerteam hervorragend geeignet ist. Auch der Schleier der Todesfee ist eine valide Option, die ihr gegen viel magischen Schaden in Betracht ziehen solltet.

Gameplay und Laning

Laning Phase

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort weiteren Content freischalten!

Jetzt Premium sichern

Bereits registriert? Hier anmelden

Jetzt Gaming Academy Premium
buchen und sofort climben!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutz