Viego - Guide & Build

Primäre Rolle: Assasine | Sekundäre Rolle: Kämpfer

Champion Kurzbeschreibung:

Viego ist der gestürzte König der Schatteninseln, welcher sein untotes Dasein mit der Suche nach seiner verstorbenen Gemahlin verbringt und dabei den alles verzehrenden Nebel der Schatteninseln befehligt.

In der Kluft der Beschwörer zeichnet er sich durch seinen schnellen Jungle-Clear und sein enormes Solocarry-Potenzial aus. Mit seinem hohen Schadensoutput kann er sowohl Tanks als auch gegnerische Carries in Sekundenschnelle eliminieren und anschließend von ihnen Besitz ergreifen. Er spielt sich am besten als Backline-Diver, der auf den richtigen Moment wartet, um dann gnadenlos zuschlagen und das gegnerische Team einen nach dem anderen mit seinen Ult-Resets zu erledigen.

Beschwörer Zauber:

Blitz
Zerschmettern

Primäre Runen:

Präzision
Eroberer
Triumph
Legende: Eifer
Gnadenstoss

Sekundäre Runen:

Dominanz
Plötzlicher Einschlag
Gefräßiger Jäger

Runenwerte:

offence attack speed
offense
Defense Armor

Start Gegenstände:

Glutmesser
Nachfüllbarer Trank
Getarntes Auge

Erste Einkäufe:

Sonnenköcher
Stiefel
Spitzhacke

Haupt Items:

Krakenbezwinger
Beschichtete Stahlkappen
Klinge des gestürzten Königs
Steraks Pegel
Schutzengel
Tanz des Todes
Linse des Orakels

Alternative Items:

Schildbogen der Unsterblichkeit
Der Sammler
Ende der Weisheit
Chempunk-Kettenschwert
Geistessicht
Blutdürster

Item Build Beschreibung:

Viego skaliert sehr gut mit Onhit-Effekten, weil die Passive seiner Q-Fähigkeit nach dem Einsatz einer Fähigkeit seinen nächsen Autoattack doppelt treffen lassen, wodurch Onhit-Effekte auch doppelt getriggert werden können. Daher sind die besten Gegenstände um seinen Schadensoutput zu erhöhen der Krakenbezwinger und die Klinge des gestürzten Königs.

Mit dem Krakenbezwinger erhält Viego neben Angriffsschaden und Angriffstempo auch die Passive „mit voller Kraft“, durch welche er bei jedem dritten Autoattack zusätzlichen absoluten Schaden anrichtet. Dieser Effekt sorgt dafür, dass er auch Tanks sehr wirkungsvoll bekämpfen kann.

Die Klinge des gestürzten Königs erhöht ebenfalls Viegos Lieblingsstats Angriffsschaden und Angriffstempo sowie Lebensraub. Letzerer sorgt im Zusammenspiel mit seinen Runen „Eroberer“ und „gefräßiger Jäger“ dafür, dass er sich während Kämpfen effektiv gegenheilen kann. Außerdem erhält er durch die Passive „Klinge des Nebels“ einen weiteren Onhit-Effekt, der physischen Schaden abhängig vom aktuellen Leben des Gegners zufügt. Die zweite Passive „Temporaub“ sorgt außerdem dafür, dass Gegner beim dritten Treffer magischen Schaden erhalten und Viego ihnen Lauftempo raubt. Dadurch kann er Gegnern effektiv hinterherjagen, wenn sie zu entkommen versuchen und wird zu einem sehr potenten Duellanten, der in nahezu jedem 1vs1-Matchup bestehen kann.

Nach diesen beiden Items ist es am besten, wenn sich Viego Gegenstände zulegt, die seine Überlebensfähigkeit in Teamfights erhöht. Die beiden wichtigsten Gegenstände hierfür sind Steraks Pegel und der Schutzengel.

Sobald Viego Steraks gekauft hat, kann er in größeren Fights wesentlich aggressiver spielen, da er durch die zusätzlichen Lebenspunkte und das Schild der Passiven „Rettungsanker“ von seinen Gegnern nicht mehr so leicht geburstet werden kann. Außerdem kann er durch die Passive „Blutdurst“ noch mehr Leben während eines Kampfes wiederherstellen. Wenn die Gegner es nicht schaffen, ihn direkt zu Beginn eines Kampfes auszuschalten, kann sich Viego deshalb oft so stark gegenheilen, dass einer der Gegner zuerst stirbt und er seine Ult-Resets bekommt.

Der Schutzengel als vierter Gegenstand entfaltet seine volle Wirkung, falls Viego doch einmal durch sein Steraks-Schild hindurch geburstet wird. Solange sein Team in der Nähe ist und die Gegner während Viegos Wiedergeburt bekämpft, hat er anschließend eine zweite Chance, einen Gegner auszuschalten und für die Heilung und zusätzliche Mobilität zu übernehmen.

Das letzte Item im Build ist je nach Spiel situativ zu wählen. Ein Tanz des Todes erhöht Viegos Überlebenschancen in Teamfights und ist besonders stark gegen AD-lastige Teams. Der Sammler kann eine gute Wahl sein, wenn man einen besonders starken squishy Carry im Gegnerteam hat, den man unbedingt ausschalten muss. Das Ende der Weisheit ist gut gegen Teams mit viel magischem Schaden und starker Frontline, während die Geistessicht gegen Teams mit hohem magischen Burstschaden zu bevorzugen ist. Gegen Teams mit gemischtem Schaden, um die eigene Heilung in Kämpfen auf die Spitze zu treiben und ein weiteres Schild zu erhalten, kann ein Blutdürster gekauft werden. Falls die Gegner selbst über viele Heilungen verfügen, ist das Chempunk-Kettenschwert die beste Wahl.


Fähigkeiten

 
Passive: Verfügung des Herrschers

Wenn ein gegnerischer Champion innerhalb von 3 Sekunden stirbt, nachdem er von Viego getroffen wurde, wird seine Seele zu einem Geist. Viego kann Geister angreifen, um von ihnen Besitz zu ergreifen, wodurch er sein Leben in Höhe von 8% (+2.5% pro 100 zusätzlichen Angriffschaden) (+1.5% pro 100 Fähigkeitsstärke) (+250% zusätzliche Angriffsgeschwindigkeit) des max. Lebens des Gegners wiederherstellt und 10 Sekunden lang Zugriff auf ihre Fähigkeiten (außer der ultimativen), Angriffe und Gegenstände erhält. Während dieser Zeit ersetzt er die ultimative Fähigkeit des Champions mit einer kostenlosen Aktivierung seiner eigenen und erhält 10% Lauftempo, wenn er sich auf gegnerische Champions zubewegt.

 
Q: Klinge des gestürzten Königs

Reichweite: 600

Kosten: keine Kosten

Abklingzeit: 5/4.5/4/3.5/3 Sekunden

Passiv: Viegos Angriffe verursachen zusätzlichen normalen Schaden in Höhe von 2/3/4/5/6% des aktuellen Lebens. Wenn er einem Gegner kürzlich mit einer Fähigkeit Schaden zugefügt hat, trifft sein erster Angriff ein zweites Mal, verursacht 20% Angriffsschaden (+15% Fähigkeitsstärke) normalen Schaden und heilt Viego in Höhe von 150% des verursachten Schadens. Diese Boni bleiben erhalten, während er von einem Gegner Besitz ergreift.

Aktiv: Viego schlägt nach vorn zu und verursacht 25/40/55/70/85 (+60% Angriffsschaden) normalen Schaden.

 
W: Spektralschleier

Reichweite: 500-900 (abhängig von der Aufladungsdauer)

Kosten: keine Kosten

Abklingzeit: 8 Sekunden

Aufladungsbeginn: Viego zieht den Nebel zu sich und verlangsamt sich dabei selbst um 15%.

Loslassen: Viego springt nach vorn und entfesselt den gesammelten Nebel. Er verursacht 80/135/190/245/300 (+100% Fähigkeitsstärke) magischen Schaden und betäubt den ersten getroffenen Gegner abhängig von der Aufladungsdauer zwischen 0.25 und 1.25 Sekunden lang.

 
E: Pfad des Leids

Kosten: keine Kosten

Abklingzeit: 14/12/10/8/6 Sekunden

Viego sendet einen Spukgeist aus, der das erste getroffene Terrain heimsucht und es 8 Sekunden lang in Nebel hüllt. Viego erhält Camouflage, 20/22.5/25/27.5/30% (+4% pro 100 Fähigkeitsstärke) Lauftempo, und 30/35/40/45/50% Angriffstempo, während er sich im Nebel befindet.

 
R: Herzensbrecher

Reichweite: 500

Kosten: keine Kosten

Abklingzeit: 120/100/80 Sekunden

Viego entledigt sich jeglicher Seelen, falls er aktuell von einer Besitz ergriffen hat, und teleportiert sich über eine kurze Distanz. Bei der Ankunft greift er den Champion mit dem niedrigsten prozentualen Leben an, verlangsamt ihn kurzzeitig um 99% und fügt ihm normalen Schaden in Höhe von 120% Angriffsschaden + 15/20/25% (+3% pro 100 zusätzlicher Angriffsschaden) des fehlenden Lebens zu. Andere Gegner in der Nähe werden zurückgestoßen und erleiden 120% Angriffsschaden normalen Schaden.

Skill Reihenfolge


Q
1
4
5
7
9
W
3
14
15
17
18
E
2
8
10
12
13
R
6
11
16

Viegos Priorisierung bei Leveln seiner Fähigkeiten ist unkompliziert: R>Q>E>W

Die Q ist zusammen mit euren Autoattacks eure Hauptschadensquelle und sorgt dafür, dass ihr einen recht schnellen Jungleclear habt, bei dem ihr gleichzeitig auch healthy bleibt. Ihr skillt sie daher auf Level 1 und maxt sie als erstes. Zu beachten ist bei der Verwendung der Q, dass ihr im Jungle immer möglichst viele Monster damit treffen wollt, um effizient zu clearen. Außerdem ist die Q ein Autoattack-Reset, ihr könnt damit also eure Autoattack-Animation canceln, um euren Schaden schneller auszuteilen. Ebenso könnt ihr die Q mit eurem Flash canceln, um einen Gegner außerhalb eurer normalen Reichweite zu finishen, ohne dass er darauf reagieren kann.

Auf Level 2 nehmt ihr die E, um mit dem zusätzlichen Angriffstempo noch schneller durch den Jungle clearen zu können. Ihr maxt diese Fähigkeit auch als zweites, um den Cooldown für den späteren Spielverlauf zu senken und mehr Zeit in Camouflage verbringen zu können.

Eure W skillt ihr erstmals auf Level 3 und ab diesem Zeitpunkt seid ihr auch in der Lage, zu ganken. Mit der W habt ihr einen Gapcloser, der zusätzlich euren Gegner betäuben kann, wenn ihr den Skillshot trefft. Am einfachsten ist das natürlich, wenn euer Ziel vorher bereits einen CC abbekommen hat. Deshalb ist es wichtig, dass ihr bei euren ersten Ganks drauf achtet, welche Lanes das beste Gank-Setup bieten und welche Gegner bereits ihren Flash verloren haben. Ihr könnt während der Kanalisierung eurer W flashen, was bedeutet dass ihr mit eurem Flash einen sehr starken Single Target Engage habt.

In die Ult packt ihr jedes mal einen Punkt, sobald ihr könnt, also auf Level 6, 11 und 16. Diese Fähigkeit gibt euch zusätzliche Mobilität mit der ihr sogar einige Wände überwinden könnt, lässt euch gegnerischen CC dodgen oder canceln und Gegner mit wenig Leben finishen. Außerdem kriegt ihr jedes mal einen Reset, wenn ihr mit eurer Passiven einen toten gegnerischen Champion übernehmt.

Viegos Passive ist in der Kluft der Beschwörer absolut einzigartig. Sie lässt euch für 10 Sekunden lang gegnerische Champions spielen, an deren Tod ihr beteiligt wart. Ihr habt dabei jede ihrer Fähigkeiten zur Verfügung außer der Ultimate, wofür ihr stattdessen einen Reset eurer eigenen Ultimate habt. Bei dessen Benutzung verwandelt ihr euch zurück in Viego und habt wieder Zugriff auf eure eigenen Fähigkeiten. Um mit Viego erfolgreich zu teamfighten, ist es also wichtig, dass ihr wisst, welche Fähigkeiten eure Gegner haben, wie diese einzusetzen sind und wann es sich lohnt, welchen Gegner zu übernehmen. Wenn ihr jedoch in einer Situation die Fähigkeiten eures toten Gegners nicht gebrauchen könnt, kann es manchmal dennoch nützlich sein, ihn zu übernehmen. Denn dadurch erhaltet ihr auch eine Heilung abhängig vom maximalen Leben des übernommenen Gegners. Anschließend könnt ihr dann direkt mit dem Ult-Reset zurückwechseln, um als Viego weiterzukämpfen.

Gameplay und Laning

Laning Phase:

Aufgrund seines schnellen healthy Clears könnt ihr mit Viego verschiedene Jungle Paths wählen und sowohl am Bluebuff als auch am Redbuff starten. Ihr schafft einen Fullclear rechtzeitig, um die erste Krabbe zu contesten.

Da Viego sehr stark mit Items skaliert, ist die frühe Spielphase nicht seine stärkste. Gerade gegen Champions, die für ihr starkes Earlygame bekannt sind, solltet ihr daher Kämpfe zu Beginn vermeiden. Wenn ihr sicher wisst, dass der gegnerische Jungler nicht in der Nähe ist oder ihr ein gutes Matchup habt, dann ist Viego aber auch durchaus ein guter Ganker. Eure Standard-Kombo schaut so aus, dass ihr Camouflage und Lauftempo eurer E nutzt, um an den Gegner ranzukommen, die letzte Distanz mit eurer W überwindet und ihn betäubt und anschließend mit Autoattacks und Q euren Schaden austeilt, bevor ihr euer Opfer mit der Ult finisht. Anschließend könnt ihr je nach Situation den Gegner übernehmen oder direkt als Viego das nächste Ziel bekämpfen. Die Entscheidung darüber ist oft abhängig davon, ob ihr die Heilung von eurer Passiven benötigt. Beim Kämpfen ist es wichtig, daran zu denken, dass Viego eine größere Autoattack-Reichweite als die meisten Nahkämpfer hat. Er kann andere Nahkämpfer also sehr effektiv kiten, was ihr vor allem im frühen Spielverlauf nutzen solltet, um den erhaltenen Schaden zu reduzieren.

Wenn ihr early einen oder zwei leichte Kills bekommen könnt, dann könnt ihr das Game sehr hart snowballen, weil ihr früher eure Itemspikes erreicht und es sehr schwierig wird, eurem Schaden etwas entgegen zu setzen. Durch seinen schnellen Jungleclear ist Viego allerdings auch einem ruhigen Spielverlauf nicht abgeneigt. So kann er in Ruhe farmen und seine Gegenstände kaufen. Wenn der gegnerische Jungler für seine Botside spielt und/oder diese besonders stark ist, dann ist es oft besser, Drachen abzugeben und stattdessen den Herald zu sichern. Das Gold von Tower Platings und First Tower kann Viego sehr gut verwerten, um schneller an seine Core-Items zu kommen.

Midgame:

Wenn die ersten Türme fallen, solltet ihr in der Regel euren Krakenbezwinger gekauft haben. Damit könnt ihr dann schon ordentlich Schaden austeilen, aber es fehlen euch immer noch Sustain und Durchhaltevermögen in größeren Fights. Das heißt ihr müsst weiterhin mit Bedacht spielen und euch eure Kämpfe sorgsam aussuchen. Am besten ist es, wenn ihr darauf wartet, dass eure Verbündeten einen Engage finden und ihr erst eingreift, wenn die Gegner bereits einige wichtige Cooldowns benutzt haben. Wenn euch ein guter Flank gelingt, resultiert das oftmals in mehreren Kills. Wichtig in Kämpfen ist, dass ihr schnell einen Gegner rausnehmen könnt, damit ihr eure Passive und Ult-Resets nutzen könnt. Durch die zusätzlichen Fähigkeiten, Heilungen und Mobilität lassen sich Scharmützel dann leicht aufräumen.

Sobald ihr euren 2-Item-Powerspike habt, könnt ihr gegen einzelne Gegner sehr aggressiv spielen und müsst bloß darauf achten, dass ihr nicht in eine Unterzahlsituation geratet. In Teamfights wollt ihr auch immer noch nicht mitten zwischen allen Gegnern stehen, aber ihr habt zu diesem Spielzeitpunkt bereits den Schaden, der euch auch effektiv die gegnerische Frontline bekämpfen lässt.

Ihr solltet stets im Blick behalten welche eurer Gegner gut im Spiel sind und welche gerade schwach sind. Letztere wollt ihr im Teamfight nur für die Heilung und den Ult-Reset übernehmen, da ihr sämtliche Stats übernehmt solange ihr im Besitz des gegnerischen Champions seid. Das bedeutet, dass ihr auch leichter zu besiegen seid, solange ihr einen schwachen Gegner benutzt. Auf der anderen Seite wird Viego dadurch aber auch zu einem der Champions mit dem besten Comeback-Potenzial in verloren geglaubten Spielen. Denn wenn ihr den gefeedeten Carry des Gegnerteams übernehmen könnt, hagelt es meist mehrere Shutdowns und plötzlich seid ihr selbst wieder gut im Spiel.

Lategame:

Sobald ihr euer Steraks habt, könnt ihr auch in größeren Kämpfen um die Objectives aggressiv vorgehen. Abhängig von eurer und der gegnerischen Teamcomp könnt ihr entweder front-to-back spielen und eurem Adc helfen, die gegnerischen Tanks wegzuschmelzen oder ihr flankiert die Gegner und divet ihre Backline. Wichtig ist, dass ihr die CC-Spells eurer Gegner im Blick behaltet und eure Ults nutzt, um ihnen auszuweichen und gleichzeitig Schaden auszuteilen.

Die richtige Nutzung eurer Passiven unterscheidet einen durchschnittlichen Viego-Spieler von einem, der den Champion gemeistert hat. Gerade im Chaos von Lategame-Teamfights den Überblick zu bewahren und nicht versehentlich einen falschen Champion zu übernehmen, kann anspruchsvoll sein.

Ihr könnt im späteren Spielverlauf stets Ausschau halten nach gegnerischen Carries, die sich auf der anderen Seite einer Wand befinden. Mit eurer W-Flash-Kombo könnt ihr einen Gegner überraschen und ausschalten, bevor er die Chance hat darauf zu reagieren. Wenn zusätzlich Follow-Up von euren Teammitgliedern vorhanden ist, könnt ihr manchmal selbst Bruiser und Tanks engagen und sie in Sekundenschnelle bursten.

Mit Viego könnt ihr Assassine, Tankshredder und Playmaker in einem sein. Euer Erfolg hängt vor allem davon ab, die richtigen Entscheidungen zu treffen und sie mechanisch gut umzusetzen.

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:
SixthSense

SixthSense

SixthSense ist Coach und hat mit KIT SC White die Uniliga Meisterschaft gewonnen. Er verfügt über ein umfangreiches Wissen und coacht regelmäßig high Elo Teams bis hin auf Challenger Niveau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.