Warwick - Guide & Build

Primäre Rolle: Kämpfer | Champion Einstufung: A | Sekundäre Rolle: Tank

Champion Kurzbeschreibung:

Warwick ist wohl der mechanisch am einfachsten zu spielende Jungler. Durch seine enorme Selbstheilung kann man mit ihm einen kompletten Jungle Clear vor dem ersten Reset hinbekommen, ohne wirklich gut spielen zu können.

Später im Spiel kann WW mit seiner Ulti relativ leicht einen der gegnerischen Carrys aus dem Spiel nehmen. Zudem ist er im Lategame sehr Tanky zusammen mit seiner Selbstheilung, wenn kein Gegner Ihn Entzündet oder Klaffende Wunden auf Items baut.

Beschwörer Zauber:

Zerschmettern
Blitz

Primäre Runen:

Präzision
Fokussierter Angriff
Triumph
Legende: Eifer
Gnadenstoss

Sekundäre Runen:

Dominanz
Plötzlicher Einschlag
Erbarmungsloser Jäger

Runenwerte:

Start Gegenstände:

Machete des Jägers
Perle der Verjüngung
Abwehrtotem (Schmuck)

Erste Einkäufe:

Säbel des Plänklers
Laufstiefel

Haupt Items:


Fähigkeiten

 
Passive: Unstillbarer Hunger

Warwicks normale Angriffe verursachen zusätzlichen magischen Schaden. Wenn Warwicks Leben unter 50 % fällt, heilt er sich um den gleichen Betrag. Die Heilung verdreifacht sich, falls Warwicks Leben unter 25 % fällt.

 
Q: Reißzahn

Kosten: 50/60/70/80/90 Mana
Reichweite: 350

Warwick springt vor und beißt sein Ziel, wobei er Schaden basierend auf dessen maximalem Leben anrichtet und sich selbst um diesen Schaden heilt.

Warwick springt vor und beißt sein Ziel. Solange die Taste gedrückt bleibt, heftet er sich an das Ziel und springt hinter es.Beim Loslassen verursacht er 120% Angriffsschaden+90% Fähigkeitsstärke plus 6/7/8/9/10 % des maximalen Lebens des Ziels als magischen Schaden (und löst Treffereffekte aus). Er heilt sich um 30/40/50/60/70 % des verursachten Schadens.Hat Warwick sich an das Ziel geheftet, folgt er jeder Bewegung und kann nicht weggestoßen werden.

 
W: Blutjagd

Kosten: 70 Mana
Reichweite: 4000

Warwick spürt Gegner mit weniger als 50 % ihres Lebens auf und erhält erhöhtes Lauftempo, wenn er sich auf sie zubewegt, sowie Angriffstempo, wenn er sie angreift. Bei Gegnern unter 20 % verfällt er in Raserei und die Boni verdreifachen sich.

Passiv: Warwick erhält 50/65/80/95/110 % Angriffstempo gegen Gegner mit weniger als 50 % Leben. Außerdem spürt er global Champions mit niedrigem Leben auf und bewegt sich außerhalb des Kampfes 35/40/45/50/55 % schneller auf sie zu. Gegen Gegner mit weniger als 20 % Leben werden diese Boni verdreifacht.
Aktiv: Warwick spürt kurzzeitig alle Gegner auf. Der nächste erkannte Champion steht 8 Sekunden lang unter dem Effekt von „Blutjagd“. Nur außerhalb von Kämpfen mit Champions einsetzbar.Wenn gerade keine Gegner gejagt werden, klingt „Blutjagd“ doppelt so schnell ab.

 
E: Urschrei

Kosten: 40 Mana
Reichweite: 375

Warwick erhält 2,5 Sekunden lang reduzierten Schaden. Wenn die Fähigkeit endet oder ein zweites Mal aktiviert wird, heult er auf und lässt nahe Gegner 1 Sekunde lang fliehen.

Warwick erhält 2,5 Sekunden lang um 35/40/45/50/55 % reduzierten Schaden. Wenn die Fähigkeit endet oder ein 2. Mal aktiviert wird, heult er auf und lässt nahe Gegner 1 Sekunde lang fliehen.

 
R: Rasende Wut

Kosten: 100 Mana
Reichweite: 25000

Warwick springt in eine Richtung (skalierend mit seinem zusätzlichen Lauftempo) und unterdrückt 1,5 Sekunden lang den ersten getroffenen Champion.

Warwick springt so weit, wie er sich in 2,5 Sekunden bewegen könnte, in eine Richtung und unterdrückt den ersten Champion, auf den er prallt, 1.5 Sekunden lang. Dabei verursacht er 175/350/525 (+167% zusätzlicher Angriffsschaden) magischen Schaden und löst 3-mal Treffereffekte aus. Warwick heilt sich um 100 % des während „Rasende Wut“ verursachten Schadens.

Skill Reihenfolge


Q
1
4
5
7
9
W
2
8
10
12
13
E
3
14
15
17
18
R
6
11
16

Bei Warwick kann man sich entscheiden ob man die W oder die Q zuerst maximieren möchte. Mit der W kommt man schneller an die Gegner ran und mit der Q teilt man mehr Schaden aus und heilt sich selbst mehr. 

Wenn man genug Schadens Austeiler hat im Team sollte man mit der W zuerst gehen. Wenn man selbst den Schaden austeilen muss, dann zuerst die Q skillen.

Die E in jedem Fall als letztes und die R immer wenn möglich.

Dieser Beitrag wurde geschrieben von:
GA Stunner

GA Stunner

Stunner ist ambitionierter LOL Enthusiast seit Season 5 und einer der Gründer der Gaming Academy. Aktuelle Elo: Platin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.