Zed - Guide & Build

Primäre Rolle: Assasine | Champion Einstufung: S

Champion Kurzbeschreibung:

,,Der Meister der Schatten“ trägt den Namen Zed. Ein echter Assasine. Mit gefährlichen Waffen lauert er überall und wartet auf die Schwachen. Mit seinen Fähigkeiten hat er ein sehr flexibles Werkzeug und kann dieses offensiv als auch defensiv einsetzen. Sein besonders hoher Schaden ermöglicht das Eliminieren seiner Gegner mit nur einer Rotation. Zur Zeit wird er überwiegend auf der mittleren Linie eingesetzt, da er gegen Tanks nicht sein ganzes Potenzial ausschöpfen kann. Er ist besonders beim Töten von Gegnern stark, die keine Rüstung bzw. Resistenzen besitzen. Mit nur wenig Aufwand eliminiert er unerwünschte Reize auf der Karte. Man kann ebenso Zed alleine auf eine Lane schicken und dies meistert er im Normalfall problemlos. Durch seinen hohen Grundschaden verursacht er schon sehr früh enormen Schaden an Vasallen und Türmen. Anfangs ist Zed nicht einfach zu spielen, ist man aber erstmal drin und hat den Dreh raus, dann kommt einem dieser Charakter schon sehr simpel vor.

Wir zeigen euch, wie ihr der Meister der Schatten werdet!

Beschwörer Zauber:

Blitz
Entzünden

Primäre Runen:

Dominanz
Elektrisieren
Plötzlicher Einschlag
Argus Vermächtnis
Ultimativer Jäger

Sekundäre Runen:

Präzision
Triumph
Gnadenstoss

Runenwerte:

offense
offense

Start Gegenstände:

Langschwert
Heiltrank

Erste Einkäufe:

Gezackter Langdolch
Stiefel der Beweglichkeit
Kontroll-Auge

Haupt Items:

Alternative Items:

Ninja-Tabi
Schwarzes Beil
Schlund von Malmortius
Flinker Krummsäbel

Item Build Beschreibung:

Ihr wollt mit euren Gegenständen maximalen Schaden in kurzer Zeit verursachen. Dafür braucht ihr natürlich Lethality (Durchdringung/Tödlichkeitsfaktor). Mit den oben aufgelisteten Items schafft ihr es jegliche Rüstungswerte des Gegners zu durchbrechen und praktisch direkten Schaden zu verursachen. ,,Youmus Geisterklinge“ hilft euch, besser an eure Gegner ran zu kommen und bietet euch gleichzeitig eine gute Fluchtgrundlage, falls es mal eng werden sollte. Die schnellen Schuhe sind zu empfehlen, wenn es gut läuft und man auf die anderen Lanes rotieren kann und dort einfache Kills zu bekommen. Sollte das Spiel nicht so gut laufen, dann raten wir, eine defensivere Variante zu wählen, um besser überleben zu können. Das Item ,,Dämmerungsklinge von Draktharr“ ist speziell für die ultimative Fähigkeit von Bedeutung. Der zusätzliche Schaden, der durch dieses Item mitgebracht wird, ist unersetzbar, weil die R unglaublich gut mit dem Gegenstand harmoniert. Daher am Besten immer bauen!


Fähigkeiten

 
Passive: Tod den Schwachen

Zeds normale Angriffe gegen Ziele mit weniger als 50 % ihres Lebens verursachen zusätzlich 6-10 % ihres maximalen Lebens als zusätzlichen magischen Schaden. Dieser Effekt kann auf demselben Ziel nicht mehr als einmal alle 10 Sekunden wirken.

 
Q: Klingen-Schuriken

Kosten: 75/70/65/60/55 Energie
Reichweite: 900

Zed und seine Schatten werfen ihre Shuriken.

Jeder Shuriken verursacht Schaden an allen getroffenen Gegnern.

Zed und seine Schatten werfen ihre Shuriken und verursachen jeweils 80/115/150/185/220 (+90% zusätzlicher Angriffsschaden) normalen Schaden am ersten getroffenen Gegner und 48/69/90/110/132 (+54% zusätzlicher Angriffsschaden) normalen Schaden an allen weiteren getroffenen Gegnern.

 
W: Lebender Schatten

Kosten: 40/35/30/25/20 Energie
Reichweite: 650

Passiv: Wenn Zed und seine Schatten ein Ziel mit der gleichen Fähigkeit treffen, erhält Zed Energie. Dies kann nur einmal pro Fähigkeit passieren.

Aktiv: Zeds Schatten springt vorwärts und bleibt einige Sekunden lang vor Ort. Wenn er „Lebender Schatten“ reaktiviert, tauscht er die Position mit seinem Schatten.

Passiv: Wenn Zed und seine Schatten ein Ziel mit der gleichen Fähigkeit treffen, erhält Zed 30/35/40/45/50 Energie. Dies kann nur einmal pro Fähigkeit passieren.
Aktiv: Zeds Schatten springt vorwärts und bleibt 5 Sekunden lang vor Ort. Wenn er „Lebender Schatten“ reaktiviert, tauscht er die Position mit seinem Schatten.

 
E: Schattenschlag

Kosten: 50 Energie
Reichweite: 290

Zed und seine Schatten schlagen um sich und verursachen Schaden an Gegnern in der Nähe.

Zed und seine Schatten schlagen zu und verursachen dabei 70/95/120/145/170 (+80% zusätzlicher Angriffsschaden) normalen Schaden an nahen Gegnern.Jeder von Zed getroffene Gegner verringert die Abklingzeit von „Lebender Schatten“ um 2 Sekunden.Jeder von den Schatten erzielte Treffer verlangsamt das Ziel 1,5 Sekunden lang um 20/25/30/35/40 %. Gegner die von mehreren Schlägen getroffen werden, werden um 30/37.5/45/52.5/60 % verlangsamt, erleiden aber keinen zusätzlichen Schaden.

 
R: Zeichen des Todes

Kosten: Keine Kosten
Reichweite: 625

Zed kann nicht anvisiert werden und springt zu einem gegnerischen Champion, was diesen markiert. Nach 3 Sekunden wird das Zeichen ausgelöst und verursacht erneut einen Teil des Schadens, der dem Ziel während der Markierung von Zed zugefügt wurde.

Zed kann nicht anvisiert werden und springt zu einem gegnerischen Champion, was diesen markiert. Nach 3 Sekunden wird das Zeichen ausgelöst und verursacht normalen Schaden in Höhe von 100% Angriffsschaden + 25/40/55 % des Schadens, den Zed dem Ziel zugefügt hat, während das Zeichen aktiv war.Der Sprung hinterlässt 6 Sekunden lang einen Schatten. Aktiviert Zed „Zeichen des Todes“ erneut, tauscht er seine Position mit dem Schatten.
Schattendieb: Zed holt sich den Schatten des stärksten Gegners, den er unter dem Zeichen des Todes getötet hat, und erhält dadurch 0 Angriffsschaden ([object Object] + 5/10/15 % des Angriffsschadens des Opfers).

Skill Reihenfolge


Q
1
4
5
7
9
W
2
14
15
17
18
E
3
8
10
12
13
R
6
11
16

Eure Q ist zuerst zu maximieren. Die Schuriken helfen euch schon sehr früh die Vasallen in der Laning Phase zu töten, da ihr diese beispielsweise benötigt um gegen Fernkampf-Gegner zu farmen. In der Lane solltet ihr nicht allzu oft ungestört farmen können, weil ihr Nahkämpfer seid. Durch Maximieren des Q besteht deswegen kein Problem mehr. Ihr könnt aus der Ferne Farmen und generiert so sicher euer Gold. Für eure Ultimative Fähigkeit ist es auch wichtig die Q zuerst zu maximieren, weil ihr damit den maximalen Schaden erzielt.

Die W erzielt ihren Zweck schon auf Stufe 1 und somit nicht zu priorisieren. Die E hingegen hilft euch ebenfalls beim Farmen und für die Ultimative Fähigkeit auch ein netter Schaden um den Endschaden zu maximieren.

Gameplay und Laning

Laning Phase:

In der Anfangsphase wollt ihr versuchen sicher zu farmen. Benutzt dafür eure Q und vermeidet unnötigen Schaden vom Gegner. Arbeitet euch zu eurem ersten Power-Spike hin. Dieser ist ab lvl 6 erreicht. Im besten Fall habt ihr zuvor den Gegner ab lvl 4-5 einige Male mit eurer Q getroffen, sodass er etwas schwächer ist. Ab lvl 6 wartet ihr auf eine günstige Situation und ultet den Gegner. Hier ist es wichtig die Combo zu beherrschen: Ihr ultet den Gegner, aktiviert eure W und schmeißt den Schatten in die Nähe des Gegners und aktiviert eure Q und damit trefft ihr im optimal Fall den Gegner mit 3 unterschiedlichen Schurikens. Ein Auto-Attack hinterher und ihr seid auf der sicheren Seite, dass die Passive eurer ulti den Rest macht. Solltet ihr alles treffen ist der Schaden so enorm hoch, dass es für den Gegner fast unmöglich ist das zu überleben. Zed ist sehr snowbally (Schneeballeffekt). D.h., dass ihr mit dem frühen, ersten Kill auf Lvl 6 so stark werdet, dass ihr euer Ziel immer töten könnt, wenn eure Ulti verfügbar ist. Mit dem Bau der Geisterklinge habt ihr dann sogar schon sehr früh die Option des Roamens (auf andere Lanes rotieren) und erweitert damit euren Vorteil. Zed ist ein sehr flexibler Champion und gefährlich zugleich. Nutzt diesen Vorteil also aus und wartet in Büschen und überrascht eure Gegner mit einer schnellen Exekution.

Midgame:

Zed ist in 1 gegen 1 Situationen sehr stark. Nutzt diesen Vorteil aus und übt viel Druck auf. Dies gelingt euch am Besten, wenn ihr euch auf eine Side-Lane begebt und somit 1-2 Gegner zu euch zwingt. Sollte der Gegner leichtsinnig genug sein nur einen zu schicken, könnt ihr das natürlich durch dessen Tötung bestrafen und den Turm danach einreißen. Sollte der Gegner zwei Leute schicken, dann müsst ihr kalkulieren, ob ihr es mit beiden aufnehmen könnt oder ob es besser wäre einfach nur Zeit zu gewinnen und vielleicht im schlechtesten Fall einfach zu fliehen. Ihr habt einen sehr guten Wave-Clear und der Schaden an Türme und Monster ist ebenfalls beträchtlich. Vergesst nicht, dass ihr ein Assasine seid! Wartet, wie auch vorher schon häufig in Büschen auf eure Gegner und versetzt sie in den Grauen Modus, bevor diese es überhaupt wahrnehmen können. Konzentriert euch auf die schwachen Mitglieder des gegnerischen Teams und bestraft jeden falschen Schritt, sofern möglich natürlich.

Lategame:

Im Lategame solltet ihr die Gegenstände eurer Gegner im Blick behalten. Entscheidet euch für das richtige Opfer, denn kein Zed möchte jemanden mit einem Zhonyas Stundenglas ulten, denn dies wäre verschwendet. Auch mit diesem Champion habt ihr die Wahl zwischen Split-Pushen oder es mit den Teamfights zu versuchen. Wir empfehlen allerdings, dass man die Flexibilität von Zed beansprucht und auf eine Side-Lane geht und dort Druck ausübt. Damit eröffnet ihr im besten Fall die Möglichkeit einen Baron Nashor für euer Team zu ergattern, weil die Gegner 2-3 Leute schicken mussten, um euch aufzuhalten, die Basis einzureißen. Was ihr unbedingt vermeiden wollt ist, im Teamfight frontal auf ein Ziel zu laufen und in 5 Leute rein zu ulten. Im späteren Verlauf des Spiels stehen die Spieler meistens so nah beieinander, dass man direkt CC wird und keine Chance hat weiteren Schaden zu verursachen. Versucht deshalb eher eure Gegner zu flanken (von der Seite oder von Hinten) und sie damit zu überraschen, sodass sie nicht vorbereitet sind und im optimalen Fall zu spät reagieren. Dadurch verschafft ihr eurem Team schon vor dem Teamfight einen Vorteil und der Sieg ist sicher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.