League of Legends Support Guide – Wie spielt man Support?

Die Support Rolle ist wohl mit eine der vielseitigsten Rollen in League of Legends. Primär dazu gedacht, den ADC auf der unteren Linie während der Laningphase zu unterstützen, hat man als Supporter die freie Auswahl zwischen einer Vielzahl von Playstyles und Champions. Man kann klassische Tank engage Champions wählen und seinem ADC zu Kills verhelfen mit massiver Kill Pressure oder genau das Gegenteil spielen mit Disengage Enchantern und seinen ADC am Leben halten damit dieser sich hochfarmen kann. Aber auch Magier picken zum Schaden austeilen ist auf der Support Rolle möglich.

Außerdem kann man wählen schon während der Laningphase viel zu roamen und damit den Druck auf der Karte massiv zu erhöhen. Oder man bleibt als z.B. Lulu ständig bei seinem ADC und schützt ihn vor allen All-Ins. Auf keiner anderen Rolle ist die Varianz wie man diese spielen kann so hoch bei der Support Rolle.

Schaut Euch am besten auf YouTube unseren oben verlinkten Support Guide an, wenn Ihr wissen möchtet wie man als Supporter climben kann!

Ihr entscheidet die Botlane!

Als Supporter entscheidet Ihr zu 80% darüber ob Euer Team die Botlane gewinnt oder der Gegner. Wichtig dabei ist schon die Champion Auswahl. Denn manche Supporter machen andere Supporter nahezu nutzlos. Das heißt Ihr müsst entweder den richtigen Supporter picken oder wenn ihr zuerst auswählen musstet und gecountered werded Eurem ADC klar machen, dass Ihr die Lane sehr passiv spielen müsst und am besten nicht pusht.

Die wenigsten ADCs können selbst engagen wie z.B. Ashe oder Varus ab Level 6. Das heißt, Ihr entscheidet darüber wann und wie gekämpft wird. Wenn Ihr einen schlechten Engage wählt, ist es meistens Eure Schuld wenn ein Fight verloren geht!

Overall tragt Ihr als Supporter vor allem im Early Game viel Verantwortung. Denn durch euer Vision Setup könnt Ihr gegen Ganks absichern oder durch die Calls (am besten durch Pings!) den ADC beschützen. Im Extremfall entscheidet Ihr darüber ob Euer Team drei gefeedete Mitglieder hat (ADC, Jungle, Support), oder der Gegner. Davon leitet sich auch indirekt ab, welches Team sich erfolgreicher die Drachen sichern kann!

Warden – Sichtkontrolle

Eine zentrale Aufgabe des Supporters ist es immer für ausreichend Vision/Sicht zu sorgen und gleichzeitig dem Gegner diese zu nehmen. Wissen ist Macht und wenn man weiß wo der Gegner ist, dann kann man das als Team klar zu seinem Vorteil nutzen.

Dazu ist es entscheiden, sein Support Item aufzuwerten und Pink-Wards zu kaufen, damit man gegnerische Wards finden und zerstören kann (clearen). Aber dabei ist auch Vorsicht geboten, denn sehr oft ist man dazu als Support relativ alleine unterwegs und kann leicht gecatcht werden wenn man nicht aufpasst!

Roamen – Druck auf der Karte erzeugen

Jeder ADC weiß schon genau was auf ihn zukommt, wenn sein Support einen Champion wie z.B. Bard einloggt. Champions wie dieser sind nämlich sehr mobil und sehr gut dazu geeignet die Botlane früh und oft zu verlassen um dem Jungler oder Midlaner zu helfen und so Druck auf der Karte zu erzeugen.

Am besten eignet sich dieser Playstyle wenn Ihr mit einem ADC zusammen spielt der über einen guten Escape verfügt wie z.B. Tristana oder Ezreal. Wenn Ihr allerdings Eure Jinx gegen Leona und Tristana alleine auf der Lane last als Bard, dann braucht Ihr Euch nicht darüber zu wundern das sie entweder 0 Farm bekommt oder permanent gekillt wird ;-).

Wenn Ihr mehr darüber wissen wollt wie man Support spielt, schaut Euch am besten unseren Support Guide auf YouTube an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.